Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Auf der Straße findet das Leben statt

Blende-Wettbewerb 2015 Auf der Straße findet das Leben statt

Hektisch saust der Verkehr durch die Straßen, Passanten schlendern durch die Fußgängerzone, und ein verliebtes Paar genießt die Sonne auf der Parkbank. Das alles passt zum diesjährigen Blende-Thema für alle Nachwuchsfotografen bis 18 Jahre – denn  es lautet „Auf der Straße“.

Voriger Artikel
Die Schönheit der Natur
Nächster Artikel
Themen nicht aus den Augen verlieren

Ein Fest auf dem Marktplatz: Straßenmusiker animieren ihre Zuhörer zum Mitfeiern. © Blende, Eric Seehof

Das Thema ist so unendlich reich an Motiven, und das ist möglicherweise die Herausforderung daran, denn man sieht womöglich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Im Alltäglichen das Besondere aufzuspüren und wirkungsvoll in Szene setzen. Worin die jungen Hobbyfotografen das Besondere sehen, ist jedem selbst überlassen. Etwas Schönes herausstellen, Kritik äußern oder aufzeigen: Bedingung ist natürlich, die eigenen vier Wände – am besten ausgestattet mit einer Kamera – verlassen.
Natürlich können Impressionen auch mit einem Smartphone einfangen werden – die Fotofunktionen werden ja immer besser. Dennoch sind ihnen Grenzen gesetzt und einen wesentlich größten gestalterischen Spielraum haben Hobbyfotografen mit einer Kamera. Spätestens wenn die Lichtbedingungen nicht optimal sind – also in der Dämmerung und bei Nacht –, besser die Kamera zur Hand nehmen, denn damit gelingen einfach bessere Bilder. Und noch ein Tipp: Mit den Funktionen spielen, die die Kamera bietet.

Gute Gewinnchancen für Nachwuchsfotografen

Und die Jugendlichen haben besonders große Gewinnchancen: Neben den Platzierungen der Oberhessischen Presse und der bundesweiten Endausscheidung, werden speziell für die Nachwuchsfotografen 55 Sonderpreise vergeben. Damit nicht genug, denn es gibt auch eine Verlosungspreisliste – dort entscheidet nicht die Bildeinsendung, sondern das Glück. Also ran an die Kamera und sich unserem diesjährigen Nachwuchs-Wettbewerbsthema „Auf der Straße“ stellen. Mit Spannung erwarten wir Eure Aufnahmen. Natürlich könnt Ihr auch zu den anderen Blende-Themen, die Eure Zeitung anbietet, Eure Wettbewerbsbeiträge einreichen.

Spontan ergeben sich oft die besten Motive

Zurück zum Thema „Auf der Straße“. Voraussetzung für das diesjähriges Thema ist, mit wachen Augen „Auf der Straße“ mit einer „schussbereiten“ Kamera unterwegs zu sein. Am besten die Kamera immer mit dabei haben, denn oftmals ergeben sich lohnende fotografische Situationen, wenn man gar nicht damit rechnet. Derzeit absolut der Renner sind sogenannte fotografische Stadtmarathons.
Unser diesjähriges Blende-Thema ist reich an möglichen Motiven, wie beispielsweise Architektur, Menschen, Tiere, Cafés, Parkbänke, Geschäfte, Spielplätze. Dabei besteht  natürlich auch die Option, einen bestimmten Bereich in den Fokus zu rücken. Das können Menschen sein, aber ebenso Graffiti- oder Plakatwände, Dixi-Boxen, Straßenschilder, Haltestellen, Plätze, Türen, Vorgärten oder was auch immer.
Noch ein wichtiger Hinweis: Wer einzelne Menschen fotografieren möchte, sollte diese bitte vorher fragen, ob sie nichts dagegen haben, wenn  die Aufnahmen bei Blende eingereicht wird. Respektvoller Umgang ist das A und O. Dies steht sicherlich ab und an im Widerspruch dazu, Alltagssituationen einfangen zu wollen, die den ungeschönten und ehrlichen Alltag thematisieren. Hilfreich für den respektvollen Umgang mit Situationen ist immer wieder ein Hinterfragen, bevor man den Auslöser betätigt. Bei größeren Menschenmengen wie beispielsweise bei einer Sportveranstaltung braucht man nicht zu fragen.

Vor dem Fotografieren einen Schwerpunkt setzten

Die Straße hat unendlich viele Motive zu bieten. Bei so einem Überangebot muss man aufpassen, sich nicht zu verzetteln. Empfehlenswert ist deshalb, sich einen Schwerpunkt zu setzen. Das Tolle an der Straßenfotografie ist, dass Fotografen Beobachter sind und selbst nicht immer in Bewegung sein müssen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, auch mal an einem Platz eine halbe Stunde oder länger zu verharren, das Treiben zu beobachten und natürlich auszulösen, wenn die Situation danach verlangt. Beobachtung, also mit wachen Augen Szenerien wahrzunehmen, ist die halbe Miete für überzeugende Straßenfotos. Genug der Worte, lasst Bilder sprechen, die das Blende 2015-Thema „Auf der Straße“ widerspiegeln.

Teilnahmebedingunen: Teilnehmen dürfen alle Fotoama
teure. Ausgenommen sind Mitarbeiter des HITZEROTH-Verlages und deren nahe Angehörigen. Jeder Teilnehmer darf maximal drei Bilder pro Kategorie einreichen.

· Teilnahmebedingungen Jugendkategorie: Jugendliche bis 18 Jahren dürfen ausschließlich in der Kategorie "Auf der Straße" antreten. Sie haben gute Gewinnchancen, weil sie automatisch an einer bundesweiten Sonderverlosung teilnehmen.

· Registrierung:   Hier können Sie sich direkt registrieren.

· Bilder hochladen: Die Dateien müssen im jpg-Format mit einer Auflösung von 300 dpi und einer maximalen Größe von 8 MB hochgeladen werden. Die längere Seite muss mindestens 800 Pixel lang sein.

· Ausdrucke einreichen: Auf der Rückseite der Fotos müssen Name, Anschrift sowie, falls vorhanden, E-Mail-Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen angeben werden. Die Bilder dürfen nicht größer als 20 mal 30 Zentimeter sein, sollten aber etwa Din-A4-Format aufweisen. Sie gehen an: Redaktion Wochenende-Magazin, Stichwort „Blende 2015“, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg.

Einsendeschluss ist der 6. September 2015.

Voriger Artikel
Nächster Artikel