Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Listen kämpfen um Wählerstimmen

Das sehe ich Fünf Listen kämpfen um Wählerstimmen

Wie in der Vergangenheit haben die Wähler in Wetter neben den Listen der CDU, SPD und Grünen zwei weitere Listen zur Auswahl.

Voriger Artikel
„Jede Neuinvestition genau bedenken“
Nächster Artikel
Keine weiteren Beraterstellen schaffen

Der Bruchparkplatz in der Altstast von Wetter.

Quelle: Thorsten Richter

Wetter. Die der Linken, was für den Nordkreis einmalig ist, und die der FDP, die nun auch einmalig für den Nordkreis ist, nachdem die FDP in Cölbe nach 2011 nicht wieder gemeldet hatte. In der OP nehmen im Vorfeld der Wahl am 6. März die Listensprecher zu verschiedenen Themen aus Wetter Stellung. An dieser Stelle zum obenstehenden Foto.

Martin Krieger, Die Linke

Der abgebildete Bruchparkplatz wird von unterschiedlichen Nutzergruppen genutzt: So parken dort einerseits Anwohner/-innen, andererseits die Besucher/-innen der umliegenden Geschäfte, Arztpraxen, Kanzleien etc. Diese unterschiedlichen Gruppen haben unterschiedliche Interessen, die meiner Ansicht nach zu berücksichtigen sind. So fehlt es in der Altstadt bedingt durch die enge, historische Bebauung bei vielen Häusern an Stellflächen, so dass die Bewohner/-innen auf Parkplatze wie den abgebildeten angewiesen sind. Daher sollte ein Teil der Parkflächen als Anwohnerparkplätze ausgewiesen werden.

Von Kunden der dortigen Geschäfte wird oft die überzogene Parkscheibenkontrolle bemängelt. Wer nur kurz für kleinste Einkäufe dort hält und das Fahrzeug nur für wenige Minuten abstellt, bekommt schon ein „Knöllchen“. Hier sollte mehr Kulanz herrschen, und erst nach einer längeren Parkdauer ein Strafzettel erteilt werden. Für insbesondere ältere Menschen, die die dortigen Arztpraxen aufsuchen, und anschließend darauf warten, dort von Angehörigen abgeholt zu werden, fehlt es an Sitzmöglichkeiten. Hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden.

Stefan Ronzheimer, FDP

Auf dem Bild ist der Bruchparkplatz in der Kernstadt Wetter zu erkennen. Dieser zentral in der historischen Altstadt gelegene Parkplatz, welcher auch als kleiner Festplatz und Ausgangspunkt für Stadtrundgänge genutzt wird, steht werktags für Besucher und Kunden der in der Altstadt ansässigen Geschäfte und Praxen zur Verfügung. Leider konnte in den letzten Jahren keine nennenswerte Belebung der leerstehenden Geschäfte im Bereich der Fuhrstraße und des Marktplatzes verzeichnet werden.

Parkmöglichkeiten stünden durch den Bruchparkplatz in ausreichender Zahl zur Verfügung. Eine teilweise Nutzung von Parkplätzen für Anwohner, auch während der auf dem Schild aufgeführten Zeiten, könnte daher in Zukunft in Erwägung gezogen werden. Gestalterisch ist der Parkplatz, bis auf einzelne Fassaden, ein hübscher Platz zum Feiern und Verweilen. Auch im Arbeitskreis „Kernstadt und Verkehr“ von „Wetter ist uns wichtig“ wird derzeit über den Bruchparkplatz beraten. Im Bruchparkplatz steckt noch Potential zur „Reaktivierung“ der Altstadt.

Nicklas M. Zielen, CDU

Auf dem Foto ist der sogenannten Bruchparkplatz in der Kernstadt von Wetter zu sehen. Dieser entstand im Zuge der nunmehr abgeschlossenen Altstadtsanierung. Die Fördermittel aus der Altstadtsanierung haben wesentlich dazu beigetragen, dass viele historische Häuser in der Kernstadt auf einen aktuellen Stand gebracht werden konnten und zudem ein attraktives Stadtbild entstanden ist.

Im Hinblick auf abgebildete Parkschild ist zu sagen, dass die Stadt Wetter mit dem Bruchparkplatz einen zentral gelegenen und vor allem kostenlosen Parkplatz für die Besucher und Kunden vorhält, von welchem aus in außerordentlich kurzen Fußwegen alle Geschäfte des alltäglichen Lebens erledigt werden können. Entlang der Straßenzüge „Alter Graben“, „Untertor“ sowie „Bahnhof- und Fuhrstraße“ findet sich ein attraktiver Branchenmix. Arztpraxen, Apotheken, Lebensmittelgeschäfte, viele weitere Fachgeschäfte sowie gute Restaurants machen den Besuch in Wetter lohnenswert. Der Platz dient aber auch als Veranstaltungsort für Feste, sodass künftig eine Steigerung der Aufenthaltsqualität durch bauliche Maßnahmen erreicht werden sollte.

Klaus Gerber, Die Grünen

Ein Parkplatz der so auf diesem Bilde nicht unbedingt einladend wirkt, und auch lediglich zum Parken genutzt wird. Der Parkraum des Bruchparkplatzes wird gut angenommen, und er ist sehr wichtig für unsere Infrastrukturellen Einrichtungen wie Arztpraxen und Geschäfte, die in der Fuhrstraße ansässig sind. Auch das man ihn für drei Stunden kostenlos nutzen kann ist sehr wichtig. Zum Einkaufen ausreichend Zeit. Allerdings könnte man hier noch mehr tun. Und es tut sich auch was, denn eine  Arbeitsgruppe von „Wetter ist uns wichtig“ ist hier bereits sehr engagiert.

Planungen, und Vorschläge zur Weiterentwicklung  dieses Bereiches wurden auch schon erarbeitet und vorgestellt. Es werden hier zum Beispiel noch Sitzgelegenheiten und auch ein Tisch entstehen. Mehr Begrünung kann auch nicht schaden. Es werden noch Pflanzkübel aufgestellt. Die Arbeitsgruppe hat dazu schon konkrete Zusagen der Stadt für dieses Vorhaben am Bruchparkplatze bekommen. Diese wurden in gemeinsamen Sitzungen mit dem Bürgermeister und den Arbeitsgruppen so vereinbart.

Harald Althaus, SPD

Unser Bruchparkplatz auf den ersten Eindruck keine so charmante Bezeichnung für den zentralen Altstadtparkplatz. „Bruch“ ist jedoch die historische Flurbezeichnung dieses Bereichs und beschreibt die spezielle Beschaffenheit des Untergrundes. Mehrere unserer Listenkandidaten sind bereits seit längerem im Arbeitskreis Kernstadt von „Wetter ist uns wichtig“ aktiv, welcher derzeit ein Konzept zur Attraktivitätssteigerung des Bruchparkplatzes erarbeitet. Neben Sitzgelegenheiten sollen Infotafeln und Blumen das Erscheinungsbild verbessern, ist doch der Bruchparkplatz neben dem Marktplatz ein idealer Ausgangspunkt für Besucher zum Erkunden unserer Altstadt mit ihren versteckten Sehenswürdigkeiten.

Eine Umsetzung der Vorschläge erfolgt jedoch nur in enger Abstimmung mit allen Anliegern. Die Begrenzung der Parkzeiten wird ständig diskutiert, insbesondere von Anwohnern und Mitarbeitern der anliegenden Betriebe und Geschäfte. Die derzeitigen Vorgaben sollen sicherstellen, dass für Besucher von Ärzten, Apotheken und Geschäften immer ausreichend Parkraum vorhanden ist und nicht durch Dauerparker blockiert wird. Wir werden uns dafür einsetzen zu überprüfen, ob dies heute noch notwendig ist.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr