Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Mehrheitsbringer zum ebenbürtigen Mitspieler

Vorläufige Endergebnisse für Breidenbach Vom Mehrheitsbringer zum ebenbürtigen Mitspieler

Die Bürgerliste mauserte sich vom Zünglein an der Waage zum Konkurrenten auf Augenhöhe für SPD und CDU. Ihren 31 Prozent stehen die Sozialdemokraten mit 35,8 und die Christdemorkaten mit 33,2 Prozent gegenüber.

Voriger Artikel
Klaus-Dieter Knierim marschiert durch
Nächster Artikel
Bürgerliste macht viel Boden gut

Breidenbach. Auch wenn es nach den Trendergebnissen anders aussah: Der Verlierer in Breidenbach ist die SPD, nicht die CDU. Die kumulierten und panaschierten Stimmen drehten das Ergebnis. Nur für die Bürgerliste bestätigte sich der Trend, sie legte sogar noch zu.

Von 19 auf 30,6 Prozent legte die Bürgerliste in den vergangenen zehn Jahren zu, zugleich wuchs die Fraktion in der Gemeindevertretung von fünf auf acht Sitze an.

Das Ergebnis unterstreicht auch, dass der Kandidat mit den meisten Stimmen in der Bürgerliste ist: Peter Künkel erhielt 1 661 Stimmen. Das sind  100 Stimmen Vorsprung vor dem besten SPD-Kandidaten  Kurt Seibel und fast 270 mehr als die CDU-Spitzenkandidatin Elvira Thomas.

Woher die Stimmen kommen, ist leicht zu schließen: Die CDU verliert zwei Prozentpunke, die Sozialdemokraten dagegen fast acht.

In Kleingladenbach gelang es der Bürgerliste sogar die absolute Mehrheit zu gewinnen, nahm der SPD 13 und der CDU 11 Prozent ab. In Breidenbach ist der Gewinn der Bürgerliste nicht so groß, dennoch reicht es, um den großen Volksparteien  insgesamt 13 Prozent abzunehmen. Nur in Oberdieten gab es kaum Veränderungen.

von Gianfranco Fain

 
Die gewählten Gemeindvertreter

SPD: 1.  Kurt Seibel (1./1 568), 2. Monika Weigel (4./1 478), 3. Martin Beckmann (3./1 471), 4. Nicole Pfeifer (2./1 336), 5.  Reiner Schmidt (5./1 103), 6.  Sabine Beckmann (8./1 076), 7. Silke Lorenz (6./ 1 060), 8. Walter Schmidt (7./1 019), 9.  Ulrich Seibel (11./ 966), 10. Armin Achenbach (9./808).

CDU: 1.  Elvira Thomas (2./1 392), 2. Markus Burk (1. 1 034), 3. Joachim Stöcker (3./987), 4. Axel Fuchs (4./801), 5. Christian Benner (5. 798), 6.  Elke Mayer (14./745), 7. Oliver Theis (6./722), 8. Manfred Eschenröder (7./687), 9. Sascha Hof(8./680).

Bürgerliste: 1. Peter Künkel (1./1 661), 2.  Rainer Lizon (2./1 304), 3. Armin Schneider (7./1 263), 4. Burkhard Schmidt (5./1 196), 5.  Jürgen Reitz (3./1 141), 6. Roland Grebe (4./1 125), 7.  Anja Meier-Petri (8./936), 8. Friedrich Kremer(6./882).

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr