Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Zwei Vereine ziehen erfolgreich an einem Strang

Kunstrasenplatz Zwei Vereine ziehen erfolgreich an einem Strang

Der Traum des neuen Kunstrasenplatzes wird durch gute Zusammenarbeit zwischen dem Hartenroder Fußball- und Turnverein verwirklicht. SV Rot Weiß und Turnverein Hartenrod setzten das 750000-Euro-Projekt um.

Hartenrod. von Klaus Peter

Hartenrod. Der SV Rot- Weiß blickte auf der jüngsten Jahreshauptversammlung im Sportheim am Rasenplatz zufrieden auf das vergangene Jahr zurück, das ganz im Zeichen des neuen Kunstrasenplatzes stand. Die Fußballer haben es geschafft, gemeinsam mit dem Turnverein Hartenrod, das 750 000 Euro Projekt zu verwirklichen und damit den Verein nicht zu verschulden.

Dies war laut Vorsitzendem Markus Pitzer nur möglich, weil beide Vereine trotz Vorbehalte an einem Strang zogen und die Arbeiten rund um die Sportanlage von den Mitgliedern mit viel Eigenleistung unterstützt wurden.

Schon im September wurde das lang ersehnte „Grün“ aufgetragen und im Monat darauf die Asphaltschicht auf die Laufbahn verlegt. Der Frost machte dem Vorhaben der Verantwortlichen, die Tartanbahn auch noch 2012 fertig zu stellen, einen Strich durch die Rechnung, sodass die Bahn im Frühling dieses Jahr vollendet wird.

Der Kunstrasenplatz sei jedoch schon für den Trainingsbetrieb freigegeben und die ersten Übungseinheiten fanden bereits auf dem neuen Platz statt, erläuterte Pitzer. Am 23. Juni soll die neue Sportanlage offiziell eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben werden.

Anschließend wurde die sportliche Situation des Vereins betrachtet. Nach der Hinrunde belegt die Seniorenmannschaft mit 29 Punkten den neunten Platz in der A-Klasse. Der Fußballverein verfügt über 107 Jugendspieler, die in Spielgemeinschaften und in zehn Jugendteams recht erfolgreich sind, so Jugendleiter Jörg Naujoks.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland