Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wirrwarr um U3-Betreuung in Dautphetal

Familienzentrum Wirrwarr um U3-Betreuung in Dautphetal

Eine spannende Diskussion bahnt sich für die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeindevertretung Dautphetals an. Während die SPD für zwei Krippengruppen den Bau des vorgesehenen Familienzentrums an der Mittelpunktschule Dautphetal beginnen will, bringt die CDU/FW-Koalition einen weiteren Antrag für die Gemeindevertretersitzung ein. Sie will räume für beide Gruppen am Bürgerhaus Holzhausen entstehen lassen.

Dautphe. Darin wird über einen Antrag der SPD-Fraktion zum vorgesehenen Familienzentrum an der Mittelpunktschule Dautphetal debattiert werden.

Die SPD will das Projekt endlich umsetzen und sieht einen günstigen Zeitpunkt, um mit dem ersten Bauabschnitt zu beginnen. Zum einen muss die Gemeinde bis zum Jahresende noch 20 Plätze für die Betreuung von unter 3-jährigen Kindern anbieten, wenn sie die gesetzlichen Auflagen erfüllen will. Zum anderen liegt ein Zuschuss des Landes in Höhe von 300000 Euro dafür bereit.

Weitere Vorteile seien, dass zusätzlich eine Hortbetreuung der Grundschüler erfolgen könne, und sich auch für die Seniorenarbeit und die Jugendpflege in einem solchen Zentrum Möglichkeiten bieten.

Bisher ging die SPD davon aus, dass das Fördergeld bis zum Ende dieses Jahres abgerufen werden muss. Während der Hauptversammlung des Ortsvereins Dautphetal-Mitte (siehe nebenstehenden Bericht) sagte Vorsitzender Joachim Ciliox, der auch Fraktionschef im Parlament ist, dass eine Gewährung nun doch noch bis zum Ende des nächsten Jahres zu erwarten sei.

Ein Problem stellt bei der derzeitigen Kassenlage der Gemeinde trotz der Landeshilfe die Restfinanzierung der zwei Hortgruppen à 10 Kindern dar. Rund 240000 Euro müsste die Gemeinde Dautphetal selbst aufbringen, gleichgültig wo die Kinderhorte entstehen.

Dies soll nach Ansicht der Parlamentskoalition aus CDU und FW in Holzhausen geschehen. „Wir wollen alle an den Planungen für das Familienzentrum festhalten“, betont Dr. Horst Falk. Doch der Fraktionschef der Christdemokraten kündigt einen zusätzlichen Antrag an, der dem Ältestenrat schon vorliegen dürfte.

Darin schlägt die Koalition als „kurzfristige Lösung“ den Bau von zwei U3-Krippen beim Bürgerhaus Holzhausen vor. Dieses Vorhaben bietet laut Dr. Falk mehrere Vorteile: Der neue Trakt würde direkt neben der Kindertagesstätte liegen und der Bau ließe sich noch dieses Jahr umsetzen und vor allen Dingen auch finanzieren.

nDie Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses beginnt am Dienstag um 18 Uhr im Sitzungsraum 308 des Rathauses im Ortsteil Dautphe.

meldung

von Gianfranco Fainund Helga Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland