Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Weso unterstützt Turner

Spende für Leichtathletikanlage Weso unterstützt Turner

Gladenbachs mit mehr als 400 Beschäftigten größter Arbeitgeber, das Erdhäuser Unternehmen Weso, unterstützt Gladenbachs größten Verein der Stadt, bei dessen bisher bedeutendsten Investition.

Voriger Artikel
Lok-Doktor hat jede Menge "Patienten"
Nächster Artikel
Eiche als Zeichen in der „Grünen Mitte“ der Integration

Große Freude am Nikolaustag: Erhard Köhler (links) überreichte Michaelo Walter den Spenden-Scheck.Foto: Hartmut Berge

Erdhausen. Geschäftsführer Erhard Köhler überreichte gestern dem Vorsitzenden des Turnvereins, Michaelo Walter, einen Scheck in Höhe von 5000 Euro. Walter hob die große Bedeutung der Spende hervor und kündigte an, dass der Betrag zielgerichtet in die Sanierung und Modernisierung der in bau befindlichen Leichtathletikanlage fließe.

Auch im 125. Jahr seines Bestehens sei sich das Unternehmen Weso seiner sozialen Verantwortung bewusst und fördere deshalb das ehrgeizige Projekt des Turnvereins, betonte Köhler. Walter erinnerte, dass der TV mit seinen 1340 Mitgliedern und 24 Abteilungen auch großes Gewicht auf den Breitensport lege und selbst Nichtmitgliedern die Möglichkeit biete, sich sportlich zu betätigen, wie beim Trainieren und Ablegen der Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen.

Zu den gut 307000 Euro Zuschuss für den Bau eines Kunstrasenplatzes und die Sanierung und Modernisierung der Leichtathletikanlage gewährt die Stadt dem SC Gladenbach und TV Gladenbach einen innerhalb von fünf Jahren zurückzahlbaren Vorschuss in Höhe von 56000 Euro, 36000 Euro gehen an den TV.

Alleine der Turnverein muss rund 70000 Euro an Bargeld stemmen. Eigenleistung konnte bei der Sanierung und Modernisierung der Leichtathletikanlage nur in geringem Maß eingeplant werden. Deshalb sind die Turner weiterhin auf Spenden angewiesen.

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr