Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Sportverband schult für Flüchtlingsarbeit

Vorreiter für sportliche Integration

In einem Basisseminar der Landessportjugend haben sich drei Gladenbacher während eines Tagesseminars in Wetzlar als Sport-Coaches für Flüchtlinge qualifiziert.
Rainer Bastian (von links), Insa Willms und Ralf Williges mit ihren Ausbildern der Landessportjugend Hessen. Privatfoto

Rainer Bastian (von links), Insa Willms und Ralf Williges mit ihren Ausbildern der Landessportjugend Hessen.

© privat

Gladenbach. Insa Willms, Rainer Bastian und Ralf Williges sind nun offizielle Sport-Coaches. Die Stadt Gladenbach hatte die Bewerbungen eingereicht, im September folgte der Bewilligungsbescheid über die Förderung. Damit stehen der Stadt rund 4000 Euro zur Verfügung, die in diverse Sportaktivitäten für Flüchtlinge, aktuell zum Beispiel in Schwimmkurse, einfließen.

Die ehrenamtlichen Sport-Coaches bestreiten ihre Arbeit mit Flüchtlingen bereits seit Jahren. Insa Willms ist aktiv in der Flüchtlingshilfe Gladenbach und vermittelte bereits diverse 
Sportler in verschiedene Vereine. Sie fährt mit Flüchtlingen unter anderem zu Spielen oder auch ins Eisstadion.

Rainer Bastian und Ralf Williges vermittelten zahlreiche Spieler an heimische Vereine, die die Flüchtlinge in ihre Aktivitäten aufnahmen. Kürzlich fand in Rauischholzhausen das erste Regionaltreffen der Sport-Coaches aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf statt. Hier wurden unter anderem erste Erfahrungen und Praktiken zur Verwaltung ausgetauscht.

Aus der Initiative der Coaches ist bereits der runde Tisch bei der Stadt Gladenbach entstanden. Dieses Gremium schrieb einen Großteil der Gladenbacher Vereine an, um Ansprechpartner und Angebote für die Arbeit mit Flüchtlingen im Bereich Sport zu ermitteln.

Hier setzt auch das nächste Treffen an, zu dem all die Personen, die zurückgemeldet wurden, eingeladen werden. Das Treffen beginnt am 10. November um 17.30 Uhr im Rathaus. Hier sollen neue Anreize für beide Seiten geschaffen werden, damit die Integration der Flüchtlinge über den Sport intensiviert wird. Dafür stehen die Sport-Coaches zur Verfügung. Kontaktdaten gibt es über die Stadt Gladenbach.


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze




Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Aus vier mach zwei: Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir (alle Bündnis 90/Die Grünen, von links), die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck kandidierten für die Spitzenplätze zur Bundestagswahl. Dass die einzige Frau ins Rennen geht, stand aufgrund der Parteienquote von Anfang an fest. Die Mitglieder stimmten mehrheitlich für Özdemir als männlichen Bewerber. Frauenquoten in der Politik

Freiwillige Quote verändert Frauenbild

Auch wenn das mächtigste politische Amt in Deutschland von einer Frau ausgeübt wird: Die Bundesrepublik befindet sich im Mittelfeld, was die positive Haltung gegenüber Politikerinnen angeht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite



  • Sie befinden sich hier: Sportverband schult für Flüchtlingsarbeit – Vorreiter für sportliche Integration – op-marburg.de