Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Versöhnliche Worte bei Sondersitzung

Gemeindevertretung Versöhnliche Worte bei Sondersitzung

Friede und Freude, nur kein Eierkuchen wurden am Montagabend während der Gemeindevertretersitzung vorgeführt. Von den Unstimmigkeiten, die dieser Sondersitzung vorausgingen, war keine große 
Rede mehr. Nur CDU-Fraktions­chef Dr. Horst Falk griff das 
Thema kurz auf: „Ich möchte meiner Freude Ausdruck verleihen, dass wir heute doch alle hier sitzen.“

Voriger Artikel
Die Lawine kann kommen
Nächster Artikel
Haft für Schläge mit Baseballschläger
Quelle: Thommy Weiss / pixelio.de

Dautphe. Es habe einige „Kommunikationsproblemchen“ gegeben, die aber aus dem Weg geräumt seien. Der Parlamentsvorsitzende habe die Sache letztlich „ganz pragmatisch“ gehandhabt.

„Ich 
denke, keiner hat die Vorgeschichte persönlich genommen“, schloss Dr. Falk. Vorsitzender Jürgen Dannenhaus bemerkte nur: „Es spricht nichts gegen eine außerordentliche Sitzung, wenn außerordentliche 
Dinge vorliegen. Das muss nicht heute so sein.“ Der Sozialdemokrat hatte eine auf Montagabend terminierte Gemeindevertretersitzung aus Mangel an Themen, es lagen zwei Anträge der CDU-Fraktion vor, abgesagt und dafür die Dezember-Sitzung um zwei Wochen vorgezogen.

Die Absage rief den Widerspruch der CDU hervor. Die Fraktionsmitglieder sahen zumindest bei einem ihrer zwei Anträge – dem Prüfantrag zum Parkraum beim Bürgerhaus Holzhausen – Zeitdruck ( die OP berichtete). Sie monierten, das Vorliegen von „nur zwei Anträgen“ stelle keine ausreichende 
Begründung für eine Absage dar. Die CDU habe aktuelle Themen besetzt und die Fristen gewahrt. Zumindest einen Anruf des Vorsitzenden zur Stellungnahme habe er erwartet, bemerkte Fraktionschef Dr. Falk.

Als es bei der Absage blieb, beantragten acht Fraktionsmitglieder der CDU am 10. Oktober die Einberufung der Gemeindevertretung. Dies muss laut der Hessischen Gemeindeordnung „unverzüglich“ zusammenkommen, wenn es ein Viertel der Gemeindevertreter verlangt. In Dautphetal sind es 
insgesamt 32.

Die Sitzung fand am Montagabend statt. Neben den Prüfanträgen zur Parkplatzsituation an den Bürgerhäusern und der Zufahrt zum Sportplatz Mornshausen kam noch ein weiterer Tagesordnungspunkt hinzu, die einstimmig gefasste Resolution an die Sparkasse Marburg-Biedenkopf gegen die Schließung von Geschäftsstellen ( OP berichtete). Die Dezember-Sitzung findet wie ursprünglich im Terminkalender der Gemeindevertretung vorgesehen am Montag, 19. Dezember, ab 19 Uhr im Bürgerhaus Dautphe statt.

von Gianfranco Fain

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Lawine kann kommen

Der Zustand von Straßen im Gemeindegebiet 
war ein Thema der Dautphetaler Gremien.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr