Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Vereine engagieren sich für Hartenrod

Johannismarkt Vereine engagieren sich für Hartenrod

Der Bad Endbacher Ortsteil Hartenrod feiert am Wochenende 325 Jahre Marktrechte mit einem abwechslungsreichen Programm rund um den „Jeegels Hoob“.

Hartenrod. Am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juni, feiert Hartenrod den traditionellen Johannismarkt kombiniert mit dem Jubiläum 325 Jahre Marktrechte. Seit 1684 sind in Hartenrod vier Märkte gestattet. An dem großen Dorffest anlässlich des Jubiläums beteiligen sich zahlreiche heimischen Vereine. Den Auftakt des Festwochenendes macht am Samstag ein Dorftreff und Backhausfest. Um 19.30 Uhr ist ein kleiner Festkommers im „Jeegels Hoob“ geplant, bei dem auch über die geschichtliche Entwicklung des Marktwesens im Bad Endbacher Ortsteil berichtet werden soll.

Am Sonntag startet das Jubiläumsprogramm mit einem festlichen Dorfgottesdienst im „Jeegels Hoob“. Gegen 11.30 Uhr eröffnen Ortsvorsteher Willi Arnold und Gerolf Happel, Vorsitzender des Gewerbevereins Bad Endbach, den traditionellen Johannismarkt, bei dem mehr als 40 Händler ihre Waren feilbieten werden und der sich in der Region als feste Veranstaltungsgröße etabliert hat. Zudem sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet . Rechtzeitig zum Festwochenende sind die öffentlichen Sanitäranlagen am Backhaus fertiggestellt worden. Rainer Simon, Vorsitzender der IG Frankreich, berichtete, dass der Verein 1 200 Euro gezahlt und etliche Arbeitsstunden geleistet hat, um die Toilettenanlage für Männer fertigzustellen.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland