Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Trickbetrüger sind unterwegs

Die Kriminalpolizei warnt Trickbetrüger sind unterwegs

Seit nunmehr einer Woche scheinen sich mutmaßliche Trickdiebe im Hinterland aufzuhalten. Sie klingeln, betteln und bestehlen in unbeaufsichtigten Momenten hilfsbereite ältere Menschen.

Voriger Artikel
Legeres Outfit beim Soundcheck
Nächster Artikel
Selina I. besticht durch Natürlichkeit

Auf diesem gestellten Foto hat ein Fremder an einer Haustür geklingelt. In Holzhausen, Friedensdorf und Kleingladenbach waren Trickbetrüger unterwegs.

Quelle: Thorsten Richter

Hinterland. Bislang liegen der Polizei drei 
Anzeigen vor. Am Freitag, 22. Juli, waren die Trickdiebe in Holzhausen und Friedensdorf und am Donnerstag, 28. Juli, 
in Kleingladenbach auf Diebestour. Tatzeit waren der späte Vormittag und die Mittagszeit.

Opfer waren Senioren im Alter von 79, 83 und 85 Jahren. Mit dem Glas-Wasser-Trick oder mit Betteln nach Essen oder durch Vortäuschen von Bauchschmerzen schafften es die Täter, in die Wohnungen zu gelangen. Während einer von ihnen 
durch ein Gespräch den Bewohner ablenkte, durchsuchte der andere auf dem erbetenen Gang zur Toilette die Wohnung und stahl Bargeld, Schmuck sowie Sparbücher.

Auch zwei Frauen verdächtig

In Holzhausen und Friedensdorf handelte es sich wahrscheinlich um dieselben Täter. Von den beiden etwa 20-jährigen Männern liegt nur eine 
vage Beschreibung vor: Der 
Korpulentere von beiden war 
 etwa 1,75 Meter groß und 
bekleidet mit einem grauen T-Shirt.

Der andere Mann war mit 1,65 Meter etwas kleiner und auch schmächtiger. Er trug eine rote Kappe und ein helles Shirt. Darüber hinaus erfuhr die Polizei bei den Ermittlungen von zwei Frauen, die auf ähnliche Weise in Dautphetal unterwegs waren.

Die am Donnerstag bestohlene 83-Jährige schätzt die Trickdiebe ebenfalls auf etwa 20 Jahre. Sie sprachen kein beziehungsweise schlechtes Deutsch. Einer war groß, schmal und dunkelhäutig, der andere kleiner, kräftiger und mit abrasierten Haaren.

  • Die Kriminalpolizei Marburg nimmt Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Telefon 06421 / 4060 entgegen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr