Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Traktorfreunde kommen auf ihre Kosten

Vereinsfest Traktorfreunde kommen auf ihre Kosten

Rund 1000 Gäste besuchten am Wochenende die Jubiläumsfeier der „Traktorfreunde 2000 Lohra“ rund um die Schutzhütte an der Speckbrücke.

Voriger Artikel
Jugendliche genießen Freizeit in Süditalien
Nächster Artikel
Sachverständige: Missbrauch nicht wirklich erlebt

Frauen-Power auf dem Eicher-Traktor beim Einsatz in der Landwirtschaft.

Quelle: Anita Ruprecht

Lohra. Am Samstag herrschte reges Treiben auf dem Festgelände. Während der Ausstellung wurden oftmals Fachgespräche geführt, und Original-Ersatzteile wechselten den Besitzer. Abends gab es Live-Musik mit den „Gipfelstürmern“.

Die Veranstalter hatten für ausreichend schattige Plätze gesorgt, an denen sich die Gäste die Spezialitäten vom Grill und kühle Getränke schmecken ließen. Eine Hüpfburg sowie Spielzeug- und Süßwarenstände waren neben den Traktoren Anziehungspunkte für Kinder.

An weiteren Ständen konnten die Traktorfreunde Original-Fanartikel ihrer Lieblinge erwerben sowie einem Bürstenmacher und Korbflechtern bei ihrem alten Handwerk über die Schulter schauen. Der ökumenische Gottesdienst am Sonntagvormittag zum Thema „Entschleunigung“ war gut besucht.

Historisch bis hochmodern

Vom Säen und Pflügen mit dem Pferd ging es bei den Feldvorführungen weiter mit historischen Geräten bis hin zu den modernen Pflügen und Zugmaschinen. Die Feldbearbeitung wurde detailliert dargestellt. Die alten Traktoren der Marken Fendt, Eicher, Algeyer, Hanomag, Porsche und viele andere traditionelle Marken ließen die Herzen der Freunde historischer landwirtschaftlicher Geräte höher schlagen.

Auf der Wiese gegenüber der Schutzhütte gab es gut 400 Ausstellungsstücke, von historisch bis hochmodern, zu bewundern. Ein Traktorfreund aus Osnabrück war am Freitagmorgen um 6 Uhr in seinem Heimatort mit seinem historischen Traktor samt Wohnwagen als Anhänger losgefahren und kam um 17 Uhr in Lohra an, um mit den Lohraer Traktorfreunden gemeinsam das Jubiläumswochenende zu feiern, sagte Vorsitzender Norbert Gabriel.

Zudem freute sich Gabriel über den Besuch von Vertretern befreundeter Vereine aus Gießen-Wieseck, Hatzfeld/Eder, Leun und Dannenrod/Ohmtal. Das Wetter war an beiden Tagen freundlich, sodass die Programmpunkte mit den Vorführungen auf dem Feld und der Holzverarbeitung in Gänze gezeigt wurden, zog Norbert Gabriel ein rundum positives Fazit über das Festwochenende zum 15-jährigen Bestehen der Traktorfreunde 2000 Lohra.

von Anita Ruprecht

 Eine Ausstellung zeigte historische Traktoren, Holzverarbeitungsgerätschaften und Mähdrescher. Foto: Anita Ruprecht
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr