Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Durch Niederhörlen wird weniger gerast

Tempo-Messung Durch Niederhörlen wird weniger gerast

Sein Gefühl täuscht den Ortsvorsteher nicht: Die Verkehrsteilnehmer fahren nicht mehr so schnell durch den Ort wie noch vor einigen Monaten.

Voriger Artikel
Amerikanischer Geländewagen zerkratzt

Im Schnitt fahren die Verkehrsteilnehmer durch den Ort langsamer als die erlaubten 50 Kilometer pro Stunde.

Quelle: Michael Loeper / pixelio.de

Niederhörlen. Anfang des Jahres wurden bei einer Geschwindigkeitsmessung im Steffenberger Ortsteil teils erhebliche Überschreitungen festgestellt. Die Bilanz der jüngsten Überprüfung fällt besser aus. Das teilte Ortsvorsteher Adolf Tiemann im Ortsbeirat mit. Laut Tiemann sei der Verkehr von Ende September bis Mitte Oktober überwacht worden. Dabei wurden knapp 5000 Fahrzeuge protokolliert.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 43 Stundenkilometern, berichtete der Ortsvorsteher. Das schnellste gemessene Fahrzeug war mit Tempo 82 unterwegs. Das sei zwar viel zu schnell für innerorts, erlaubt ist 50, aber deutlich langsamer als die Spitzenwerte der Messung zu Jahresbeginn, die deutlich über 100 Stundenkilometer lagen. Tiemann sagte weiter, dass die aktuellen Messungen seine Empfindungen bestätigten. Er habe das Gefühl, dass langsamer durch den Ort gefahren werde – und das, obwohl die Straßenverkehrsbehörde die Kübel und Baken am Straßenrand entfernen ließ.

Ortsbeirat will auf dem Laufenden gehalten werden

Die Mitglieder des Ortsbeirats diskutierten während der Sitzung auch über eine neue Fahrbahnmarkierung auf der Ortsdurchfahrt, die als Landesstraße von Hessen Mobil betreut wird. Davon riet der Ortsvorsteher aber ab. Ihm sei mitgeteilt worden, dass die Fahrbahndecke voraussichtlich 2019 erneuert werden solle. Deswegen gebe es zum jetzigen Zeitpunkt wenig Sinn, noch Markierungen aufzutragen.

Er gab jedoch zu verstehen, dass der Ortsbeirat in die ­Planungen der Arbeiten der ­Deckenerneuerung einbezogen­ werden möchte – besonders auch hinsichtlich der Frage, ob eventuell Vorkehrung ergriffen werden können, um den Verkehr an den Ortseingängen ein wenig abzubremsen.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr