Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Starke Ritter und lustige Ganoven

Kinder- und Jugendtheatertage Starke Ritter und lustige Ganoven

In Gladenbach finden zum 16. Mal die Kinder- und Jugendtheatertage statt. Heute und am Donnerstag hebt sich im Haus des Gastes vier Mal der Vorhang.

Voriger Artikel
Glamouröses zur 725-Jahr-Feier
Nächster Artikel
"Die Ausstellung ist ein Volltreffer"

Beim Dorffest in Weidenhausen ließen jüngst Ritter die Schwerter rasseln, bei den Kinder- und Jugendtheatertagen heute im Haus des Gastes unterhalten zwei Ritter das junge Publikum eher auf komödiantische Art.Foto: Hartmut Berge

Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. Organisiert werden die Kinder- und Jugendtheatertage seit 18 Jahren vom „Landesverband Professionelle Freie Darstellende Künste Hessen“. Gefördert werden sie vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und unterstützt durch die „Aktion Mensch“ und das Bundesprogramm „Toleranz fördern, Kompetenz stärken“.

Veranstalter ist die Kur- und Freizeitgesellschaft Gladenbach (KFG), die laut Geschäftsführer Günter Euler kräftig die Werbetrommel rührt. So werden Kindergärten und Schulen im Landkreis angeschrieben und auf die Aufführungen aufmerksam gemacht.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, auch dort Kinder- und Jugendtheater anzubieten, wo kein Landestheater zu Hause ist. Die Auswahl der Stücke trifft die KFG in Zusammenarbeit mit dem Landesverband.

Die Kinder- und Jugendtheatertage haben sich in Gladenbach längst etabliert. Sie erfreuten sich vor allem bei Kindergartengruppen und Grundschulklassen großer Beliebtheit. Er hofft auf eine ähnlich große Zuschauer-Resonanz wie in den vergangenen Jahren. 2012 kamen zu den sechs Aufführungen 600 junge Zuschauer.

Das heutige Stück ist für kleinere Kinder konzipiert, das Stück am Donnerstag für ältere Kinder und Jugendliche. Alle vier Aufführungen werden vormittags stattfinden, damit Kindergärten und Schulen Gelegenheit haben, die Stücke zu sehen.

„Ritter, Ritter! oder Wir bauen eine Burg“ lautet der Titel des Stückes für Kindergartenkinder ab dem vierten Lebensjahr, das heute um 9.30 und 11 Uhr im Haus des Gastes zu sehen ist. Björn Langhans und Martin Karl (Weites Theater, Berlin) unterhalten das junge Publikum mit lustigen und hintersinnigen Situationen aus dem Ritterleben.

Natürlich geht es wieder mal um die Gunst einer Prinzessin, jeder der beiden muss beweisen, was er so alles draufhat. Wer hält sich länger im Sattel, wer kann es besser mit dem Schwert und wird das Alphamännchen?

Es geht zwar um zahlreiche Männerklischees, aber auch Mädels dürften ihren Spaß daran haben, den beiden Möchtegerns dabei zuzuschauen, wie sie sich nicht ohne Augenzwinkern gegenseitig zum Affen machen. Am Donnerstag wird um 9.10 und 11.45 das Comic-Theaterstück „Der große Coup“ aufgeführt. In der Kaleidoskop-Ankündigung heißt es: „Schnell geschnittene Sequenzen, in rasanten Orts- und Perspektiv-Wechseln spielen Samuel Kübler und Stefan Wiemers (Cargo-Theater Freiburg) hochkonzentrierte Einbruchszenen, spannende Verfolgungsjagden, tragikomische Road­movieszenen und Rettungsaktionen in letzter Sekunde. Ein Comic-Theaterstück im Spagat zwischen radikaler Reduktion und verspielter Übertreibung, gewürzt mit jeder Menge Slapstick. Nichts für schwache Nerven....“

Interessierte Gruppen wenden sich zwecks Voranmeldung für Donnerstag an die Kur- und Freizeitgesellschaft Gladenbach unter der Telefonnummer 06462 / 201-612. Kleingruppen und Eltern mit Kindern können direkt zu den Vorstellungen kommen.

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr