Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Sommerferien starten mit Sonnenschein

Ferienpass-Aktion Sommerferien starten mit Sonnenschein

Am Montag wurden die Ferienspiele der Stadt Gladenbach am Jugendcafé
O-LÄG offiziell eröffnet. An neun Stationen brachten die Kinder Bewegung in den Sommer.

Voriger Artikel
Zwei Frauen gehen mehrmals ins Polizei-Netz
Nächster Artikel
Startschuss für Wohnheim Gladenbach

Die Ferienspielkinder versuchten sich zum Auftakt unter anderem am Glücksrad.

Quelle: Silke Pfeifer-Sternke

Gladenbach. Jugendpfleger Karlheinz Nickel gab um 15 Uhr am Jugendcafé O-Läg den Startschuss für das Eröffnungsfest, das den Beginn der Ferienspiele einläutete.

Stadtrat Michael 
Wilms begrüßte die Kinder in Vertretung für den im Urlaub befindlichen Bürgermeister Peter Kremer mit: „Hallo Kinder“. Wie aus der Pistole geschossen antworten die Kinder: „Hallo Michael“, was die Stimmung bei den Betreuern und den Teilnehmern sofort auflockerte.

Kirschenkönigin Selina I. war mit ihrem Prinzen Maxim Usinger beim Eröffnungsfest dabei und berichtet den Teilnehmern, dass sie früher auch an den Aktionen teilgenommen hat und dabei viel Spaß hatte. „Das habt ihr sicher auch. Lasst die Spiele beginnen“, sagte sie und gab damit die Spielstationen frei.

Mit einer Laufkarte ausgestattet waren die Kinder beschäftigt, alle neun Stationen abzuklappern, die sich vor und im Jugendcafé befanden und die im Kirchgarten aufgebaut waren. Es gab Schminken, Jonglieren, Glücksrad, Bogenschießen, Seifenblasen, Bobbycar-Rennen und Dosenwerfen. Zu Trinken wurden Frucht-Cocktails angeboten und zu Essen gab es Hot Dogs mit einem Belag nach Wunsch.

Bislang 230 Pässe verteilt

Die Stadt Gladenbach richte 
die Ferienspiele bereits zum 38. Mal aus und rechtzeitig zum Beginn sei auch der Sommer eingetroffen, sagte Wilms. Er war sich sicher, unter den 
 Eltern auch einige erkannt zu haben, die als Kinder ebenso wie Selina I. an den Ferien­spielen teilgenommen haben und die nun ihre Kinder zu 
dem vergnüglichen Nachmittag begleiteten.

Karlheinz Nickel gab zu Beginn bekannt, dass es noch Ferienpässe zu erwerben gibt. Bisher seien 230 von der Stadt Gladenbach ausgegeben 
worden. Besonders nachgefragt waren die Ganztagsangebote, wie die Spielwoche, die vom 25. bis zum 29. Juli an der Rauschenberghütte in Mornshausen/S. stattfindet.

53 Kinder haben sich angemeldet. Bei dem Angebot Schatzkiste, bei dem die Kinder eine eigene Truhe für ihre persönlichen Dinge gestalten, war mit 40 Teilnehmern total überbucht, sodass nun zwei Workshops mit je 15 Kinder stattfinden, wobei einige trotzdem nicht teilnehmen können, da die Teilnehmerzahl ursprünglich auf 10 begrenzt war.

Sehr gut war die Nachfrage auch nach dem Beauty-Nachmittag, den fast 50 Mädchen am 10. August in Sinkershausen mitmachen wollen. Aber auch das Angebot Stadtgestaltung kam gut an, ebenso die Mehrgenerationenfahrt in die Partnergemeinde Tabarz.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr