Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Polizei warnt vor Betrugsmasche

Seniorin am Telefon um Geld betrogen

Dreiste Betrüger haben in Gladenbach eine Seniorin um einen fünfstelligen Geldbetrag gebracht - und zwar per Telefon. Die Polizei warnt davor Geld oder Schmuck an unbekannte Personen zu übergeben.
Per Anruf haben Unbekannte eine Seniorin aus Gladenbach um einen fünfstelligen Geldbetrag gebracht.

Per Anruf haben Unbekannte eine Seniorin aus Gladenbach um einen fünfstelligen Geldbetrag gebracht.

© Archivfoto

Gladenbach. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, 28. Oktober. Am späten Vormittag erhielt die ältere Dame einen Anruf von einer vermeintlichen Freundin. Wie die Polizei berichtet, habe die Anruferin erklärt, sie brauche dringend Bargeld für einen Wohnungskauf. Durch geschickte Gesprächsführung habe sie die Seniorin letztlich davon überzeugt, ihr den gewünschten Betrag zur Verfügung zu stellen. Weiter habe die Frau am Telefon erläutert, dass sie selbst nicht erscheinen könne, um den Betrag entgegenzunehmen, da sie noch in Verhandlungen mit dem Notar sei. 

Im Laufe des Tages erfolgten laut Polizei weitere Anrufe eines angeblichen Postbankmitarbeiters und Polizeibeamten, um bei dem Opfer letzte Zweifel am Wahrheitsgehalt der "aufgetischten" Geschichte zu beseitigen. Nachdem die Seniorin den fünfstelligen Geldbetrag bei einem Geldinstitut abgehoben hatte, erschien schließlich gegen 17 Uhr die mutmaßliche Täterin bei ihr. Sie gab sich als Angestellte des Notars aus, bestätigte anschließend den Erhalt des Bargeldes gegen Unterschrift und verschwand.

Polizei sucht mutmaßliche Täterin

Die akzentfrei Deutsch sprechende Verdächtige mit südosteuropäischem Erscheinungsbild ist der Polizei zufolge 20 bis 25 Jahre alt, 1,60 Meter groß und hat einen braunen Teint sowie eine mollige Figur. Sie hat lange, dunkle, glatte Haare und trug ein Halstuch, eine Jacke sowie eine dunkle Hose, vermutlich Jeans. Zudem führte die Frau eine hellbraune, viereckige Handtasche mit sich.

Ein weiterer Betrugsversuch bei einer Frau aus dem Landkreis scheiterte, weil das ausgesuchte Opfer das Telefonat sofort beendete.

Die Kriminalpolizei fragt nun: Wem sind am vergangenen Freitag in Gladenbach ortsfremde Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann Angaben zu der beschriebenen Frau machen?

  • Hinweise nimmt an das Fachkommissariat der Kripo Marburg, unter Telefon 06421/4060, entgegen.
Tipps der Polizei
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Schmuck an unbekannte Personen.
  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte oder als Kinder von ihnen ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei den angeblichen Angehörigen Rücksprache.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.

   


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Polizei warnt vor Betrugsmasche – Seniorin am Telefon um Geld betrogen – op-marburg.de