Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Selina I. und ihr Prinz erobern die Herzen

Kirschenkönigin 2016 Selina I. und ihr Prinz erobern die Herzen

Alles neu bei der Wahl der Kirschenkönigin: Es gibt den jüngsten Prinzen in der Geschichte des Kirschenmarktes und eine Königin, die den Wahlsieg nicht eingeplant hatte.

Voriger Artikel
Entspannte Einkaufsstimmung bei leichter Brise
Nächster Artikel
Heiße Stunts auf heißen Rädern

Kathrina I. (rechts) setzt der Kirschenkönigin 2016, Selina Schmidt, das Diadem als Zeichen ihrer Krönung ins Haar; im Hintergrund stehen die Prinzen Enrico Urban (Zweiter von links) und Jonas Haus.

Quelle: Michael Hoffsteter

Gladenbach. Selina I. hat mit nur einem Punkt Vorsprung den Sprung auf den Thron geschafft. Nach einer Stunde und 45 Minuten Wahl­prozedere mit vier Spielen und einem Gang über den Laufsteg hatte Selina I. die Nase vorn. Und das, obwohl sie eigentlich nur ihrer besten Freundin Elena Bodnarescu, die es auf den dritten Platz schaffte, während der Wahl zur Seite stehen wollte. Zudem standen die Vorzeichen für Selina Schmidts Wahlsieg eher ungünstig. Ihr Prinz war abgesprungen - und auf die Publikumsfrage nach Ersatz sprang der elfjährige Enrico Urban aus Weidenhausen als jüngster Prinz der Gladenbacher Kirschenmarkt-Geschichte ein und brachte der 16-jährigen Monshäuserin Glück.

Richtig spannend wurde es im Stechen um die schrillsten Töne beim Gang über den Laufsteg - dreimal musste wegen Punktegleichstands gejohlt, gepfiffen und gegrölt werden. Anna-Viktoria Klingelhöfer hatte zwar die meisten Fans im Rücken, Selina Schmidt mit ihrem Prinzen Enrico aber deutlich an Sympathie gewonnen. Bei der dritten Phonmessung erreichte sie schließlich 94 Punkte und baute ihre Führung weiter aus. Beim letzten Spiel war es dann wiederum der Prinz der 18-jährigen Anna-Viktoria Klingelhöfer, der ihr 19 Punkte erspielte und das Ergebnis mit einem Punkt Unterschied so knapp ausgehen ließ.

Für die Zuschauer scheint die Änderung des Wahlablaufs allerdings noch gewöhnungsbedürftig zu sein, auch eine Panne blieb nicht aus. Das Glücksrad versagte anfangs seinen Dienst. Moderator Lutz Riemenschneider ließ sich von dieser Bagatelle aber nicht aus der Ruhe bringen. „Bürgermeister, hol mal den Vorschlaghammer“, kommentierte er, nachdem klar war, dass das Glücksrad feststand, statt sich zu drehen.

Die neue Kirschenkönigin heißt Selina I. Ihr Prinz Enrico ist erst elf Jahre alt, darf sich nun aber schon an der Seite der Köngin zeigen. In einem gut besuchten Festzelt wählten die Festgäste ihr neues Traumpaar. 

Zur Bildergalerie

Mit der Übergabe von Diadem, Zepter und Königinnen-Umhang durch Katharina I. begann für Selina I. ein neuer Abschnitt in ihrem Leben. Sie ist nun für ein Jahr die Repräsentantin der Kirschenmarktstadt Gladenbach.

Wegen des mit Coli-Bakterien verunreinigten Trinkwassers (siehe Seite 6) teilte Bürgermeister Peter Kremer mit, dass Vorkehrungen getroffen worden sind, damit kein Leitungswasser von den Budenbesitzern und im Festzelt verwendet wird.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr