Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schon beim Auftakt herrscht ausgelassene Stimmung

Benefizfestival "Hinterland Live" Schon beim Auftakt herrscht ausgelassene Stimmung

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen 30 Grad startete am Sonntagmittag in Dautphe das zweite Benefizfestival „Hinterland Live“.

Voriger Artikel
Alles andere als dumme Schafe
Nächster Artikel
Zum Brötchenbacken geht es in die Sauna

Zum Auftakt des Benefizfestivals in Dautphe spielte gestern Mittag die Karl-Keller-Band.

Quelle: Martina Westermann

Dautphe. 15 Gruppen, Bands und Einzelkünstler aus der Region stellten ihr Können auf der Bühne am Dautpher Rathaus in den Dienst des guten Zwecks. Darunter viele regionale Bekannte: Xabu, die Flamenco-Gruppe Alma Gitana, Rauschgold, John Cordi, die Trachtentanzgruppe Dautphe, My Never Ending Fall, Jan Luley, der Mundharmonikatreff Dautphetal, die Karl-Keller-Band, Wilhelm Görgen, Black Jump, The Originals, New Generation, Christian Neurath und Silent Seven.Schon bei der Eröffnung des Festivals, drängten sich zahlreiche Musikliebhaber vor der Bühne und ließen sich vom jazzigen Big-Band-Sound der Karl Keller Band begeistern. Bis 22 Uhr folgte dann ein musikalischer Höhepunkt dem nächsten. Der Erlös der Veranstaltung kommt in diesem Jahr dem „Projekt Eisvogel“ der Naturschutzvereine Dautphetal zugute. Ein ausführlicher Bericht folgt.

von Martina Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr