Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Schnee und Anrufe blockieren Müllverband

Hinterland Schnee und Anrufe blockieren Müllverband

In der Zentrale des Müllabfuhrzweckverbands Biedenkopf, dem 13 Gemeinden im Kreisgebiet angehören, herrscht Weltuntergangsstimmung.

Voriger Artikel
Ermittlungen zur Ursache dauern an
Nächster Artikel
Bolldorf räumt seinen Platz im Amt

Von solchen Abfuhrbedingungen können die Müllwerker zurzeit nur träumen. Behinderungen durch Schneemassen und Eisglätte sind an der Tagesordnung.

Quelle: Archivfoto

Breidenbach. Als „nervliche Zerreißprobe“ bezeichnet Stefanie Schneider die Situation in der Breidenbacher Zentrale des Müllabfuhrzweckverbands (MZV) Biedenkopf.

Die Mitarbeiter sind ständig damit beschäftigt, am Telefon Fragen von Kunden zu beantworten. Dies hat wiederum zur Folge, dass die Leitungen andauernd belegt sind, was den Stress bei Kunden und Angestellten ansteigen lässt. Auslöser dieser Dauerbelegung der Telefonleitungen und Mitarbeiter des MZV ist das Zusammenwirken von zwei Ursachen, die jeweils zu Leerungsausfällen führen: die Witterungsbedingungen und die nicht ausgelieferten neuen Abfuhrplaketten.

Wegen des Schnees können die Verantwortlichen nur hoffen, dass sich das Problem mit den erschwerten Anfahrten für die Abfuhrfahrzeuge auf natürlichem Weg in den nächsten Tagen von selbst löst. Oft könnten Mülltonnen nicht geleert werden, weil Schneemassen und Eisglätte die Lastwagen behindern oder gar das Erreichen von Abfuhrstellen an Steigungen oder Engstellen unmöglich machen.

Im Sinne der Sicherheit für Verkehrsteilnehmer wird dann auf eine Leerung verzichtet, statt das Risiko einzugehen, dass ein volles Müllfahrzeug mit rund 25 Tonnen Gewicht ins Rutschen gerät.
Schneider bietet eine Lösung für nicht oder nur teilweise geleerte Tonnen an: Die Kunden können zum nächsten Abfuhrtermin Säcke mit Abfall neben die Tonne bereitstellen. Allerdings ist der MZV darüber zu informieren, damit das Abfuhrunternehmen mit der zusätzlichen Abfuhr beauftragt wird. Dies geschieht aufgrund der geschilderten Telefon-Probleme am besten per E-Mail oder schriftlich mit Brief oder Fax. Sollten ganze Straßen wegen Eisglätte nicht angefahren werden, bemühe sich der MZV schnellstmöglich eine nachträgliche Leerung zu organisieren, erklärt Schneider.

Kontaktmöglichkeiten zur Geschäftsstelle des Müllabfuhrzweckverbands Biedenkopf sind per E-Mail: info@mzv-biedenkopf.de; schriftlich per Fax (nur eingeschränkt): 0 64 65 / 92 69 26 oder per Brief an MZV Biedenkopf, Hausbergweg 1, 35236 Breidenbach.

von Gianfranco Fain

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und schon am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr