Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° bedeckt

Navigation:
Schnee, Glätte und ein entwurzelter Baum

Unfälle Schnee, Glätte und ein entwurzelter Baum

Die sieben glättebedingten Unfälle ereigneten sich am Wochenende in 
Gladenbach, Dautphetal und dem Breidenbacher Ortsteil Wolzhausen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Voriger Artikel
Förderverein bleibt auf seinem Geld sitzen
Nächster Artikel
Radwanderweg und Trailpark sind Thema

Bei sieben Unfällen im Hinterland gab es am Wochenende drei Verletzte und 50.000 Euro Schaden.

Quelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Hinterland. Am Sonntagabend führte ein Unfall auf der Bundesstraße 453 zu drei leicht Verletzten und einem Schaden in Höhe von 20.150 Euro. Dazu kam es, als ein 66-Jähriger aus Gladenbach kam und mit seinem silbernen Ford Fusion auf der kurvigen Gefällstrecke in Richtung Runzhausen mit der Beifahrerseite in einen entgegenkommenden VW Golf rutschte. Bei dem Zusammenprall drehte sich der Ford einmal um die eigene Achse. Der 66-jährige Fahrer wurde ebenso leicht verletzt wie der 22-jährige Fahrer des Golfs und seine Beifahrerin.

Am Samstag krachte es drei Mal mit erheblichen finanziellen Folgen. Kurz nach Mitternacht betrug die Schadenssumme rund 4500 Euro, nachdem ein 27-Jähriger mit seinem 1er BMW an einem Steigungsstück der Hauptstraße in Mornshausen/S. vor dem Hüttenmühlweg aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern kam und gegen einen Gartenzaun samt dazugehöriger Mauer auf der rechten Straßenseite prallte.

Jeweils Schäden in Höhe von 10.000 Euro zogen nach Polizeiangaben Unfälle in Allendorf und Wolzhausen nach sich. In Allendorf war am Abend eine 33-Jähriger in einem blauen VW Passat auf der Biedenkopfer Straße unterwegs. Unmittelbar vor der Einmündung der Hohenfelsstraße in die K 25 bremste der Fahrer sein Auto verkehrsbedingt ab, rutschte jedoch in den Einmündungsbereich und prallte dort mit dem weißen Ford Fiesta zusammen.

Vollbremsung kann
 Aufprall nicht verhindern

Bei dem Versuch, einen Zusammenstoß zu verhindern, stellte sich das Fahrzeug des 29-Jährigen auf der glatten Straße quer, stieß mit der Fahrzeugfront gegen den Sockel eines Hauses und anschließend mit der linken Fahrzeugseite gegen den VW des 33-Jährigen.

In Wolzhausen war ebenfalls am Samstagabend eine 22-Jährige in ihrem schwarzen Opel Corsa auf der Hainstraße unterwegs. In Höhe der Kreuzung zur Schelde-Lahn-Straße bremste die Fahrerin ihren Corsa ab, der auf der schneebedeckten Fahrbahn aber weiterrutschte und auf der Kreuzung mit dem roten 3er BMW einer 29-jährigen Fahrerin, die vergeblich versuchte auszuweichen, zusammenstieß.

Bereits am Freitag bereitete der einsetzende Schneefall den Autofahrern erhebliche Probleme, die zu gefährlichen Situationen und Unfällen führten. Bereits am Morgen brach auf dem Weg zur Amelose in Dautphetal das Heck eines aus Holzhausen kommenden silbernen Ford Fiesta am Ende einer leichten Rechtskurve aus, sodass das ­Auto gegen einen auf der Kreisstraße 74 entgegenkommenden­ schwarzen Hyundai Tucson ­einer 47-Jährigen prallte. Der 55-jährige Fahrer des Fiesta wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, der Schaden beträgt rund 8000 Euro.

Ebenfalls am Freitagmorgen krachte es im Gladenbacher Stadtteil Rachelshausen. Auf der Landesstraße 3288 wurde einem 29-jähriger Autofahrer ein auf der Straße liegender Baum zum Verhängnis. Der Fahrzeugführer erkannte aufgrund des starken Schneefalls den entwurzelten Baum zu spät, konnte nicht mehr ausweichen und rutschte trotz Vollbremsung mit seinem schwarzen Audi A3 in das Hindernis ­hinein. Der Schaden beträgt rund 2000 Euro.

von Gianfranco Fain

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr