Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Sanierung der B 255 beginnt am Mittwoch

Straßensperrung Sanierung der B 255 beginnt am Mittwoch

Ab dem 3. August wird die Fahrbahn der Bundesstraße 255 zwischen Mittenaar-Ballersbach und der Landkreisgrenze zu Marburg-Biedenkopf saniert.

Voriger Artikel
Disco-Show mit treibenden Grooves
Nächster Artikel
Sommer, Sonne, Strand und Sport

Ab Mittwoch werden bis Ende Oktober manche Teile der Bundesstraße 255 gesperrt.

Quelle: H. D.Volz / pixelio.de

Bad Endbach. Wie Hessen Mobil mitteilt, sei diese Strecke mehrfach durch Unebenheiten, Spurrinnen, Quer- und Netzrisse bis hin zu Durchbrüchen beschädigt. Daher werden die Asphaltschichten (Deckschicht, Binderschicht und Tragschicht) sowie streckenweise auch der darunterliegende Unterbau der Fahrbahn erneuert.

Die Bauarbeiten sind in fünf Abschnitte unterteilt und erstrecken sich über den Abzweig zur K58 bei Ballersbach, über die Ortsdurchfahrt Bicken, weiter entlang des Aartalsees, und enden etwa 500 Meter vor dem Abzweig nach Bischoffen-Oberweidbach. Bis Ende Oktober sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Kosten in Höhe von rund 1,994 Millionen Euro trägt der Bund.

Baustart zwischen 
Ballersbach und Bicken

Während der Bauarbeiten ist die B255 im jeweiligen Bauabschnitt voll gesperrt. Für die gesamte Bauzeit wird eine weiträumige Umleitung auf der L3042, der L3363 und der L3050 über Niederscheld, Oberscheld, Eisemroth, Hartenrod und Bad Endbach eingerichtet. Beschilderung: „U1“ in Fahrtrichtung Marburg – „U2“ in Richtung Herborn.

Am 3. August beginnen die Arbeiten zwischen Ballersbach und Bicken. Für die Anlieger von Mittenaar und Bischoffen wird eine Umleitung (U3) über Niederscheld, Oberscheld und Bicken ausgeschildert. An der Kreuzung zwischen B255 und K58 wird eine Baustellenampel den Verkehr regeln.

Die dortige Schule kann über die Berliner Straße erreicht werden. Die Bushaltestelle „Bicken Rathaus/Leipziger Straße“ wird in dieser Zeit nicht angefahren. Ein Ausstieg wird an der Haltestelle „Aarbrücke“ möglich sein. Die Arbeiten dort werden voraussichtlich zwei Wochen dauern.

Im direkten Anschluss beginnen die Arbeiten bei der Ortsdurchfahrt von Mittenaar-Offenbach. Hierfür ist eine Woche vorgesehen. Die Bahnhofstraße bleibt in beide Richtungen befahrbar. Die Busse werden in beide Richtungen über die Koblenzer Straße fahren. Die Haltestelle „Bahnhofstraße“ wird nicht angefahren.

Baustellenampeln 
regeln Verkehr in Bicken

Der Bauabschnitt in der Ortsdurchfahrt von Bicken wird in der zweiten Augusthälfte beginnen und voraussichtlich drei Wochen andauern. Während der Arbeiten in den Kreuzungsbereichen der B255 mit der K59 und der L3050 werden Baustellenampeln den innerörtlichen Verkehr regeln.

Der vierte Bauabschnitt umfasst die Strecke zwischen Bischoffen (ab dem Abzweig zur L3049 nach Günterod) und dem Abzweig zur L3053 nach Niederweidbach.

Der fünfte Bauabschnitt schließt in Richtung Oberweidbach an. Während des vierten und fünften Bauabschnittes wird eine lokale Umleitung auf der L3049 über Günterod eingerichtet (U4/U5).

Während des fünften Bauabschnitts wird der dortige Anliegerverkehr auf der L3287 und der L3047 über Niederweidbach, Roßbach, Wilsbach und Oberweidbach umgeleitet (U6/U7). Insgesamt rund sieben Wochen Bauzeit sind für die letzten beiden Bauabschnitte vorgesehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr