Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Rockin‘ Hinterland im zweiten Versuch

Konzert Rockin‘ Hinterland im zweiten Versuch

Am 7./8. August findet „Rockin‘ Hinterland II“ statt: Wieder treten die „Belgian Quo Band“ und „The Meadowbrooks“ auf, neu dabei sind die „Highspeed Elephants“ und „She’s Got Balls“.

Dauthe. Martina Gerlach will es noch einmal wissen. Nach dem im vergangenen Jahr missglückten Versuch, die weltbekannte Band Status Quo nach Dautphetal zu holen, gibt es dieses Jahr dennoch eine Neuauflage von „Rockin‘ Hinterland“.

Im vergangenen Jahr war schon alles für das erste große Konzert auf dem Gelände des neuen Geschäfts- und Dienstleistungszentrums bereit, da musste Quo-Gitarrist Rick Parfitt wegen Herzproblemen ins Krankenhaus. Gerlach, die den Kontakt zu Quo herstellte, und die anderen Organisatoren wurden abrupt aus ihren Träumen geholt.

Ersatzkonzert war ein großer Erfolg

Das es kein Albtraum wurde, dafür sorgte die Dautpher Gastronomin. Sie wollte für die enttäuschten Quo-Fans, die sich auch aus dem Ausland angemeldet hatten, ein Ersatzkonzert auf die Beine stellen und erfuhr dabei Hilfe von allen Seiten. Schließlich traten auf der Freifläche zwischen dem Dautphetaler Rathaus und dem „Chilis“ die „Belgian Quo Band“ und die Biedenkopfer Band „The Meadowbrooks“ auf. Es wurde ein grandioser Erfolg. Trotz freiem Eintritt an beiden Tagen legte Gerlach kaum drauf, weil ein Spendenhut rumging.

Das soll auch dieses Mal so sein, berichtet die 56-Jährige. Nur dass beim „Rockin‘ Hinterland II“ diesmal vier Bands an zwei Tagen auftreten werden. Natürlich sind die beiden „Retter“ vom vergangenen Jahr wieder dabei: Die „Belgian Quo Band“ wird am Samstag die Fans erneut mit Hits ihrer Idole wie „Down Down”, „Caroline”, „Rockin’ all over the world” und „Whatever you want” mitreißen. Bereits am Freitag spielen die Meadowbrooks quasi zum erneuten Heimspiel auf. Sie bringen die besten Rocksongs von den 1970ern bis heute auf die Bühne. Doch damit nicht genug, schließlich will Gerlach „Rockin‘ Hinterland“ fest im Konzertplan der Gemeinde etablieren.

„Highspeed Elephants“ spielen zum Auftakt

Zwei weitere Band hat sie engagiert. Ebenfalls am Freitagabend treten zuerst die „Highspeed Elephants“ auf. Die „ZZ-Top & Status Quo Tribute-Band“ fühlt sich den Werten des Party-Rock verpflichtet und bringt diese auch gnadenlos hart auf die Bühne.

Nach dem Auftritt der Belgian Quo Band, soll am Samstag noch eine Steigerung möglich sein: „She’s Got Balls“ werden die Bühne stürmen. Darauf stehen dann fünf Frauen, die sich in Europa als AC/DC-Tribute-Band einen Namen gemacht haben. Iris (Vocals), Anja (Drums), Conny (Bass) und Jani (Rhythmusgitarre) sowie Leadgitarristin Lady Catman werden die Herzen der Angus-Young-Fans höherschlagen lassen.

Mit diesem Angebot hofft Gerlach, jeden Abend bis zu 400 Rockmusik-Fans zu unterhalten. Die Chancen dazu sind offenbar gut. Auf der Facebook-Seite gab es schon mehr als 8000 Zugriffe. Und: Bisher ist die Wetterprognose gut!, betont die Gastronomin. Mehr Informationen auf www.facebook.com/rockinhinterland2015

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel