Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Regionalteilplan Energie

Neugefasste Vorranggebiete schränken Windkraft ein Regionalteilplan Energie

Der neue Entwurf des ­Teilregionalplans Energie liegt vor. Für das Hinterland bringt er den Wegfall einiger Teilflächen, nur die „Sichel“ um Herzhausen ist jetzt wieder vollständig vorhanden.

Gladenbach. Am Freitag legte Regierungspräsident Dr. Lars Witteck die überarbeitete Karte zur Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraft dem Ausschuss für Energie, Umwelt, Ländlicher Raum und Infrastruktur der Regionalversammlung Mittelhessen vor. Mit dieser Karte sei der Rahmen für die Ausweisung von Vorranggebieten zur Nutzung der Windenergie aus fachlicher Sicht weitestgehend abgesteckt“, sagte Witteck. Dies sei ein wichtiger Schritt zur Planungssicherheit, da außerhalb der ausgewiesenen Vorranggebiete keine Windkraftanlagen errichtet werden dürften.

Auswirkungen hat der neue Entwurf des Teilregionalplans auch auf das Hinterland. Die größte und auch auffälligste Änderung trifft die Gemeinde Dautphetal: Die sogenannte Sichel um Herzhausen ist nach zwischenzeitlichem Verschwinden nun wieder vorhanden; dafür gehen schmale Geländestreifen Richtung Damshausen und Holzhausen verloren. Verloren sind auch kleine Geländeteile an den Orten geplanter Windparks: Ein Zipfel am Weißenberg, der allerdings in der Biedenkopfer Gemarkung nahe Eckelshausen liegt, und einer am Schwarzenberg nahe Wallau. Die Gemeinde Breidenbach verliert wiederum einen Teil des bisher vorgesehenen Gebiets bei Achenbach und zwei kleine Flächen an der Gemarkungsgrenze zu Steffenberg. Bad Endbach erfährt Einschnitte auf dem Hilsberg oberhalb von Bottenhorn und auch an der Kreisgrenze am gegenüberliegenden Ende der Gemeinde. Die Gemeinde Lohra muss auf ein Vorranggebiet an der Kreisgrenze bei Kirchvers verzichten.

Der Erstellung eines neuen Teilregionalplans Energie löste eine gewonnene Klage der Stadt Alsfeld unter dem damaligen aus Gladenbach stammenden Bürgermeister Ralf A. Becker aus. Nach der ersten Offenlegung des Entwurfs des Teilregionalplans Energie Anfang 2013 seien rund 3000 Einwendungen eingegangen, die sich nun zu einem großen Teil in der Konzeption wiederfänden, berichtete Wittek. Die neue Version des Teilplans Energie wird demnächst im Energieportal Mittelhessen unter www.energieportal-mittelhessen.de eingestellt.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland