Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Regionale Anbieter trumpfen auf

Tag der Regionen Regionale Anbieter trumpfen auf

Bis zu 4000 Besucher kamen am Sonntag zum „Tag der Regionen“nach Niedereisenhausen. Im und um das Bürgerhaus wurden regionale Spezialitäten sowie ein buntes Programm geboten.

Voriger Artikel
„Das sind positive Nachrichten“
Nächster Artikel
Zu schade für die Schachtel

Während im Bürgerhaus in Niedereisenhausen Händler während des Tags der Regionen ihre Waren feilboten, fand auf der Bühne ein Unterhaltungsprogramm statt.

Quelle: Silke Pfeifer-Sternke

Niedereisenhausen. Gutes Wetter, gute Stimmung und gute Umsätze - Marion Klein vom Verein Region Lahn-Dill-Bergland war rundum zufrieden mit der Resonanz auf den Aktionstag. Mittlerweile sehen sich die Ausrichter in der glücklichen Lage, dass sich mehr Aussteller dort präsentieren wollen, als Plätze vorhanden sind und dass Besucher regelrecht zum Fest strömen. Zur Eröffnung um 11 Uhr waren alle Plätze besetzt und bis 18 Uhr herrschte ein reges Kommen und Gehen.

Der 71-jährige Wolfgang Schork spielte auf seinem Leierkasten, den er vor 30 Jahren gebraucht erstanden hat. Dieter Meißner zeigte am Stand der Brauchtumsgruppe Ober-eisenhausen das längst in Vergessenheit geratene Dengeln einer Senne. Er hat das Handwerk von seinem Großvater gelernt und noch heute schärft er auf Wunsch Sennen mit einem Wetzstein.

An den Ständen der rund 80 Aussteller waren vor allem regionale Spezialitäten Trumpf, und es wurden Handarbeiten angeboten: Stofftiere, Mützen und Schals, Holzdekorationen und Naturkosmetik. Regionalität sei wichtig und damit könne man punkten, hatte auch Landrätin Kirsten Fründt in einer Rede zum Ausdruck gebracht.

2016 findet der Tag der Regionen im Lahn-Dill-Kreis statt.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr