Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Randale auf dem Fest

Schlägereien Randale auf dem Fest

Für drei Besucher endete die Discoparty im Kirschenmarktfestzelt mit Verletzungen.

Gladenbach. Die Polizei Biedenkopf traf bei einer weiteren gemeldeten Schlägerei um kurz vor drei Uhr vor der „Sonderbar“ weder Täter noch Opfer an.

Um 22.10 Uhr verließ ein 30-jähriger Mann aus Bad Endbach das Festzelt in der Karl-Waldschmidt-Straße. Er geriet kurz hinter dem Festzelteingang in einen Streit mit drei ihm unbekannten Männern. Die Auseinandersetzung endete mit einer Schlägerei, die zu einer stark blutenden Kopfwunde bei dem Bad Endbacher führte. Da sich der Mann nach eigenen Angaben wehrte, könnte auch einer der Angreifer Verletzungen haben. Beschreiben konnte er die drei Männer nicht.

Ein eskalierter Streit kurz nach 1 Uhr zwischen der Ausgabestelle für Verzehrbons und der Theke im Festzelt endete für einen erheblich alkoholisierten 20-jährigen Marburger mit einem Cut über der Augenbraue. Er hatte von seinem Kontrahenten eine Kopfnuss erhalten. Zeugen beschrieben den Täter als schmalen, etwa 1,90 Meter großen und etwa 20 Jahre alten Mann mit langer Nase und dunklen, kurzen Haaren. Er trug ein helles T-Shirt. Möglicherweise fiel dieser Mann nicht zuletzt durch Blutspuren auf seinem Shirt auf. Hinweise an die Polizei Gladenbach, Telefon 0 64 62 / 16 44. Die bislang bekannte letzte Körperverletzung passierte um 2.15 Uhr in der „Fressgasse“.

Dort trafen zwei 19-Jährige aufeinander. Nach Zeugenaussagen schlug dabei ein Mann aus Wetter unvermittelt auf den Gleichaltrigen aus Gladenbach ein, nachdem der etwas gefragt hatte. Nach dem Schlag trat der Mann noch auf seinen am Boden liegenden Gegner ein. Der junge Mann aus Gladenbach erlitt eine Wunde auf einer Wange. Beide Männer standen unter Alkoholeinfluss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gladenbach

Zwei Stunden lang zog der Festzug mit 53 Fußgruppen und Motivwagen am Sonntag durch Gladenbach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr