Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Räuber gibt Staffelstab an Schäfer zurück

Bürgermeister Bad Endbach Räuber gibt Staffelstab an Schäfer zurück

Für Bad Endbachs stellvertretenden Bürgermeister Arndt Räuber endet im Januar sein sechsmonatiger Dauereinsatz als Chef der Verwaltung.

Voriger Artikel
"Geburtenwald" schafft die erste Hürde
Nächster Artikel
Lindenplatz im Lichterglanz

Für den Hartenroder Arndt Räuber endet die krankheitsbedingte Stellvertretung des Bürgermeisters.

Quelle: Archiv

Bad Endbach. Nächsten Monat wird Bürgermeister Markus Schäfer nach einer langen Krankheitsphase mit einer Wiedereingliederung seine Funktion als Chef der Gemeindeverwaltung wieder wahrnehmen.

Räuber nutzte am Freitagabend in der jüngsten Gemeindevertretersitzung die Chance,­ um die „Feierabendpolitiker“­ für ihre parteiübergreifende­ ­gute Zusammenarbeit zu loben.­ 
Es seien viele Fragen gestellt worden, aber Räuber habe zu keinem Zeitpunkt das Gefühl gehabt, dass „mit irgendetwas hinterm Berg gehalten wurde“. Und er warb für Verständnis dafür, dass nicht alle Anfragen zeitnah beantwortet werden konnten.

„Wenn etwas später auf den Tisch kam, lag das nicht an den Mitarbeitern der Verwaltung, erklärte er. Die Kommune habe bisweilen in den vergangenen sechs Monaten einige Beschlüsse mit zeitlicher Verzögerung umgesetzt, gab er zu. Trotzdem sagte er: „Ich würde wieder als Vertretung des Bürgermeisters antreten, wenn ich es müsste.“

SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Bernshausen sprach Räuber seine Anerkennung aus. Es sei ein Glücksfall, in dieser Position jemanden zu haben, der die Zeit hatte, sich für die Dinge der Gemeinde einzusetzen. Räuber befindet sich als Pensionär im Ruhestand.

von Silke Pfeifer-Sternke

 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr