Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

CDU und FW fordern Ausbau

Radwege sollen Dörfer verbinden

Die Natur in vollen Zügen genießen oder sicher auf dem Fahrrad zwischen den Dörfern pendeln – dafür stehen in Dautphetal zahlreiche grüne Planwege zur Verfügung.
Die Vertreter der CDU und der FW wollen den Ausbau des Radwegenetzes forcieren. Privatfoto

Die Vertreter der CDU und der FW wollen den Ausbau des Radwegenetzes forcieren.

© privat

Silberg. Der CDU und den Freien Wählern ist das aber noch nicht genug. Sie fordern den Ausbau und die Sanierung dieser Planwege.

Vor Ort nahmen die Vertreter beider Fraktionen die teilweise beschädigten Asphaltdecken dieser Wege einmal genauer unter die Lupe. Die stellten fest, dass auf manchen Wegen die Asphaltdecke streckenweise komplett fehlt. Dies stellt nach Ansicht der Kommunalpolitiker eine erhebliche Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer dar.

„Dautphetal gilt überregional als attraktives Ausflugsziel mit abwechslungsreicher Landschaft und vielfältigen Freizeitangeboten. Um diesem guten Ruf dauerhaft gerecht werden zu können, bedarf es einer zeitnahen Erneuerung des Radverkehrsnetzes“, betonte der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Horst Falk.

Die Fraktionen sprechen sich deshalb für ein umfassendes Maßnahmenpaket aus, das die Radverkehrswege zwischen Herzhausen-Mornshausen, Holzhausen-Gladenbach, Silberg-Hommertshausen, Carlshütte, Buchenau und Elmshausen sowie den Ausbau einer Anbindung an das Radverkehrswegenetz der Gemeinde Breidenbach erfassen. Damit soll die Effektivität des Bauprojektes sowie ihre zeitnahe Realisierung ermöglicht werden.

Zu Beginn der Planungen und den damit verbundenen Beratungen zum Wegeausbau sei es notwendig, vor allem Vertreter der Forstbetriebsvereinigungen und der Landwirtschaft einzubinden, sagte FW-Fraktionschef Michael Honndorf.

Erfahrungsgemäß nehmen solche Bauprojekte viel Zeit in Anspruch. Aus diesem Grund ist es aus Sicht von CDU und FW wichtig, noch in diesem Sommer die Absicht zum Ausbau des Radwegenetzes zu konkretisieren und damit die ersten Schritte zur Umsetzung einzuleiten.


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: CDU und FW fordern Ausbau – Radwege sollen Dörfer verbinden – op-marburg.de