Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Posaunen erklingen in Dämmerung

Platzkonzert Posaunen erklingen in Dämmerung

Mit einem Strauß besinnlicher Weihnachtsmelodien stimmte der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe mehr als 100 Besucher am Nachmittag des Heiligabends unter freiem Himmel auf das Weihnachtsfest ein.

Voriger Artikel
Unfall an Heiligabend: Vier Verletzte
Nächster Artikel
Die zauberhafte Welt des Peter Pan

Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe verkürzte einer großen Schar an Besuchern die Stunden bis zum Heiligabend.Foto: Björn-Uwe Klein

Bad Laasphe. Längst ist das Heiligabend-Konzert auf der Außenbühne beim Haus des Gastes zu einer Tradition in der Lahnstadt geworden. Für viele ist es eine gute Gelegenheit, die Zeit bis zum Heiligabend harmonisch zu verbringen, Bekannte zu treffen oder einen Glühwein zu genießen. Veranstalter ist die Stadt Bad Laasphe. Deutlich mehr Passanten als im Vorjahr fanden sich bei frühlingshaftem Wetter auf dem Wilhelmsplatz ein, um den Klängen zu lauschen.

Nachdem es zuvor immer wieder geregnet hatte, zeigte sich während des Konzerts die Sonne. Der Posaunenchor unter der Leitung von Rüdiger Weyer aus Wallau spielte unter anderem die Stücke „Tochter Zion”, „Vom Himmel hoch“ und „Es ist ein Ros entsprungen”. Als die Dämmerung einsetzte, vereinte sich diese mit den Klängen zu einer anziehenden Idylle.

Wie im vergangenen Jahr war das verhältnismäßig warme Wetter aus Sicht der Posaunisten von Vorteil - schließlich sind Minusgrade nicht gut für die Instrumente und ihren Klang.

Der Posaunenchor hinterließ ein begeistertes Publikum und erntete lang anhaltenden Applaus.

von Björn-Uwe Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr