Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Partnerschaft ist gefestigter denn je

Biedenkopf Partnerschaft ist gefestigter denn je

Zusammen mit Kecskédern feierte am ungarischen Nationalfeiertag eine Delegation aus Biedenkopf die zehn Jahre währende Partnerschaft.

Voriger Artikel
Zahl der Künstler hat sich verdoppelt
Nächster Artikel
Generalpächter darf den Rummel bis 2011 organisieren

Biedenkopfs Bürgermeister Karl-Hermann Bolldorf (links) und Kecskéds Bürgermeister Zóltan Grúber umfassen das zuvor von Prépost András Kutsi geweihte Brot als Zeichen der Verbundenheit.

Quelle: Klaus Peter

Biedenkopf. Am 20. August, dem ungarischen Nationalfeiertag, wurde die seit zehn Jahren bestehende Partnerschaft der beiden Kommunen mit einem kleinen Festakt auf dem Sportgelände in Kecskéd begangen.

Mit einem Festgottesdienst in der Kirche, den Prépost András Kutsi gestaltete und an dem auch die Biedenkopfer Delegation teilnahm, wurden die Feierlichkeiten eröffnet. Kecskéds Bürgermeister, Zóltan Grúber, begrüßte die zahlreichen Gäste. In seiner von Dolmetscherin Marika Zettisch übersetzten Rede wies er auf die Besonderheit dieses Tages hin, an dem nicht nur die zehnjährige Partnerschaft mit Biedenkopf gefeiert wurde, sondern auch der ungarischen Staatsgründung durch den heiligen Stefan I., König der Ungarn, sowie der Grenzöffnung nach Westen vor 20 Jahren gedacht werde.

Der Bürgermeister bedankte sich für die zehnjährige Zusammenarbeit, in der Hoffnung, dass die Partnerschaft weiter fortbestehen werde. Als Symbol des Lebens und der Zukunft schnitt Zóltan Grúber ein zuvor geweihtes Brot an und überreichte an Bürgermeister Karl-Hermann Bolldorf eine Uhr, auf der verschiedene wichtige Kecskéder Gebäude abgebildet sind. Bolldorf ging in seinem Redebeitrag auf die Anfänge der Partnerschaft mit Kecskéd ein. In den vergangenen zehn Jahren sei die Freundschaft so gewachsen, dass eine „gemeinsame Familie“ entstanden sei.

von Klaus Peter

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr