Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Partner bekräftigen Verschwisterung

Feiern mit Freunden Partner bekräftigen Verschwisterung

Mit Delegationen aus Frankreich, Polen, Belgien und Thüringen feiern die Gladenbacher das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft mit Monteux und 15 Jahre Partnerschaft mit Niemcza.

Gladenbach. Am Samstag, 1. Juni, werden um 10 Uhr die Delegationen aus den vier Partnerstädten und -gemeinden Monteux, Niemcza, Londerzeel und Tabarz im Haus des Gastes empfangen. Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim wird sich in einer Rede mit den Partnerschaften befassen. Eine Fotoausstellung ist den Jubiläums-Partnerschaften mit Monteux und Niemcza gewidmet. Gemeinsam mit den Gästen soll dann die Ausstellung „50 Jahre Élysée-Vertrag“ eröffnet werden.

Stadtrat Michael Willms wird als Vorsitzender des Gladenbacher Partnerschaftsvereins ab 10.45 Uhr einen Überblick über das bevorstehende Programm geben und in das Hauptthema einführen: „Bedeutung des Klimawandels in Europa - Einsatz erneuerbarer Energien“.

Um 11 Uhr hält die Europa-Abgeordnete Barbara Weiler ein Referat, es trägt den Titel „Erneuerbare Energien, Umwelt und Naturschutz, Klimawandel mit Sicht auf Europa 2020“.

Am Nachmittag soll die Stimmung dann im wahrsten Sinn des Wortes feucht-fröhlich werden: Von 12 bis 17 Uhr finden unter der Leitung der DLRG-Ortsgruppe Gladenbach im Freizeitbad „Nautilust“ „Spiele ohne Grenzen“ statt.

Für die Senioren leitet Ehrenamtslotsin Renate Bender Aktionen auf dem Mehrgenerationenspielfeld im Georg-Ludwig-Hartig-Park. Gäste und Gastgeber werden im „Nautilust“-Restaurant „Piccolino“ ein gemeinsames Mittagessen einnehmen.

Das offizielle Programm wird um 19 Uhr im Haus des Gastes fortgesetzt. Im Mittelpunkt steht der Festakt anlässlich der seit 25 Jahren bestehenden Partnerschaft mit Monteux und 15 Jahre Partnerschaft mit Niemcza.

Geplant ist eine Gedenkminute für den verstorbenen Vorsitzenden des Monteuxer Partnerschaftsvereins Jean-Pierre Mouton, seiner Witwe Danielle soll eine Gedenktafel überreicht werden.

Es folgen Ansprachen der Bürgermeister sowie Interviews mit den Gründungsmitgliedern, dem früheren Gladenbacher Bürgermeister Siegfried Dellnitz und Rudolf H. Schneider. Im Anschluss stehen die Bekundung und Unterzeichnung der Partnerschaftsgelöbnisse an.

Theatergruppe derEuropaschule tritt auf

Für das Unterhaltungsprogramm sorgen eine Theatergruppe der Europaschule Gladenbach, der Frauenchor TonArt, „Gladenbachs Elvis“ Uwe Tittl und eine Tanzformation aus Niemcza.

Mitglieder der Volkstanz- und Trachtengruppe Gladenbach und der Kernstadtfeuerwehr werden die Gäste am Samstagabend bedienen.

Am Sonntag steht zunächst eine Fahrt an den Edersee auf dem Programm. Unter dem Thema „Der Edersee als nachhaltige Energiequelle“ sind Begehungen durch den Kronenpark, an der Staumauer, im Wasserkraftwerk sowie von Solar-, Windkraft- und Biogasanlagen geplant.

Um 19 Uhr geben die politischen Vertreter der Partnerstädte Pressekonferenzen, Bürgermeister Christian Gros wird über erneuerbare Energien in Monteux berichten.

Neben einer Präsentation der Vereinbarungen ist die Vorstellung des Austauschprogramms für 2014 vorgesehen.

Nach einer Bilanz der Begegnung unter der Moderation von Michael Willms sind die Gäste zum „Europäischen Abend“ in das Hotel am Schlossgarten eingeladen. Dort gibt es einen Kochworkshop mit Spezialitäten aus den Regionen der Partnergemeinden. Die Jugendband „Woodpeckers“ ist für die musikalische Umrahmung des Abends zuständig.

Am Montag um 9 Uhr steht erneut ein Referat auf dem Programm. Im Haus des Gastes wird der Europaabgeordnete Michael Gahler zur Klimathematik im europäischen Jahr 2013 sprechen. Es folgt eine Abschlussdiskussion. Am späten Vormittag werden die Gäste abreisen.

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland