Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Orden für „Motor“ von Verein und Politik

Bundesverdienstkreuz Orden für „Motor“ von Verein und Politik

Heute erhält Claus Lixfeld aus dem Bad Endbacher Ortsteil Bottenhorn für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Wirken das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland.

Voriger Artikel
Alexander Bena ist Lohras neuer Jugendpfleger
Nächster Artikel
Alle Kandidaten sitzen an einem Tisch

Für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Wirken erhält Claus Lixfeld heute das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland.

Quelle: Klaus Peter

Bottenhorn. „Für mich kommt diese Auszeichnung etwas überraschend. Diese höchste Auszeichnung bedeutet mir sehr viel“, betont Claus Lixfeld. Der Bottenhorner ist ein Ehrenamtler, der dem MSC Salzbödetal seit dem 26. September 1970 vorsteht. Die Motivation, ein solches Amt jetzt im 44. Jahr zu führen, ziehe er aus der Tatsache, dass die Mitglieder hinter ihm stehen und bei Veranstaltungen des Vereins zupacken.

Während seiner Amtszeit erhöhte sich die Mitgliederzahl des Motorsportvereins von 25 auf 150. Einen erhebliche Steigerung erfuhr der Verein nach 1980, seitdem er mit zwei anderen Vereinen die „Rallye Hinterland“ organisiert.

Zu seinem zweiten nebenberuflichen Standbein - der Politik - kam Lixfeld, weil sein ehemaliger Arbeitskollege Erich Pitzer ihn „sehr intensiv animiert, in die CDU einzutreten“. Der Ortsverein setzte ihn 1981 auf die Wahlliste Bad Endbachs. Nach der Wahl gehörte er der Gemeindevertretung und auch dem Ortsbeirat Bottenhorn an. Elf Jahre später zog Lixfeld für die CDU in den Kreistag ein - als Nachrücker. „Die Motivation meiner politischen Tätigkeit ist, möglichst viel für Bad Endbach beziehungsweise den Landkreis Marburg-Biedenkopf zu erreichen. Ich engagiere mich gerne im Ehrenamt und werde dies, sofern die Gesundheit mitspielt, auch noch einige Zeit machen“, bekennt der 67-Jährige.

Claus Lixfeld wurde am 11. Juni 1946 in Dernbach geboren. Nach dem Besuch der Volksschule im Ort und dem der „Vogtschen Privat-Handelsschule“ in Herborn mit dem Abschluss der Mittleren Reife trat er im April 1963 bei der Deutschen Bundespost in den mittleren Postdienst ein. Im Juni 1973 wurde er zum Beamten ernannt.

Claus Lixfeld erfuhr bereits zahlreiche Ehrungen. So erhielt er am 26. Juli 1993 den Ehrenbrief des Landes Hessen, im Dezember 1993 die Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Lorbeer in Anerkennung der Verdienste um den Motorsport im ADAC, am 27. März 1994 die Ehrennadel des ADAC Hessen-Thüringen in Gold mit Kranz, am 23. Mai 1997 die Ehrenurkunde für mehrjährige ehrenamtliche Mitarbeit im Landessportbund Hessen, am 6. Juni 2004 die Ehrenmünze des Landkreises Marburg-Biedenkopf für zwölfjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Mitglied des Kreistages, und zuletzt am 25. Januar 2010 die Ehrenmedaille der Gemeinde Bad Endbach für mehr als 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit.

Noch wesentlich länger und auch ursächlich für seine vielen Ehrungen ist die Auflistung seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten:

  • seit September 1970 Vorsitzender des MSC Salzbödetal,
  • seit März 1980 Rallyeleiter der ADAC Rallye Hinterland,
  • ab Juli 1988 WP-Leiter bei der Rallye Deutschland,
  • seit August 1998 Bereichsleiter für Behördenkontakte - Motorsport - beim ADAC Hessen-Thüringen,
  • von April 1981 bis April 1992 Mitglied des Ortsbeirates Bottenhorn und stellvertretender Ortsvorsteher,
  • seit April 1981 Mitglied der Gemeindevertretung Bad Endbach,
  • von April 1992 bis April 2006 Vorsitzender der CDU-Fraktion Bad Endbach,
  • seit Mai 2006 Vorsitzender der Gemeindevertretung Bad Endbach,
  • seit März 1989 Beisitzer des Ausschusses zur Anhörung von Widersprüchen im Kreisteil Biedenkopf,
  • seit Mai 1992 Mitglied der CDU-Fraktion im Kreistag Marburg-Biedenkopf,
  • seit September 1993 Mitglied der Kreissportkommission,
  • seit März 2007 Mitglied der Straßenbaukommission.
  • Außerdem ist Claus Lixfeld Vertreter der Gemeinde Bad Endbach im Abwasserverband Perfgebiet-Bad Laasphe und auch im Zweckverband IZH als stellvertretender Vorsitzender.

Heute erhält Claus Lixfeld im Landratsamt Marburg im Auftrag des Bundespräsidenten vom Hessischen Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und der Landrätin des Kreises, Kirsten Fründt, das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik.

von Klaus Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr