Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
OP bietet Raum für Kreatives

Persönlich OP bietet Raum für Kreatives

Eigentlich hatte Anita Ruprecht vor 15 Jahren mit einem regen Familienleben genug zu tun – doch der Wunsch nach mehr Kreativität brachte sie zum Journalismus und als freie Mitarbeiterin zur OP.

Voriger Artikel
Abschied nehmen für einen Neuanfang
Nächster Artikel
Beim Rangieren mit 18 Tonnen Granit reißt Federdruckbremse

Anita Ruprecht arbeitet seit 15 Jahren als Freie Mitarbeiterin bei der OP.

Quelle: Ina Tannert

Mornshausen. Nachdem sie zuvor ausgiebig damit beschäftigt war, ihre drei Kinder aufzuziehen, schaute sich die gelernte Bankkauffrau schließlich 2001 nach einer weiteren Beschäftigung um. „Ich dachte mir, du kannst ja auch noch was Kreatives machen“, erzählt Ruprecht.

Die Arbeit für die Zeitung lag da nahe, besonders für die OP. Denn die hatte schon immer einen festen Platz in der Familie – schon Ruprechts Mutter war begeisterte Leserin. Das allmorgendliche Bild der lesenden Mutter am Küchentisch ist ihr aus ihrer Kindheit im Gedächtnis geblieben, „die OP gehörte immer zu unserem Haushalt dazu“.

Die Idee, als Journalistin einzusteigen, passte erst recht in dieses Bild. Gedacht – getan, Anita stellte sich schließlich persönlich bei der Hinterland-Redaktion vor. Ihre Eigeninitiative kam an, „dann leg mal los“, forderte man sie auf, erinnert sich die 58-Jährige.

Seitdem berichtet die gebürtige Mornshäuserin aus dem Hinterland über das Hinterland, dem sie sich schon ihr Leben lang verbunden fühlt. Das kommt ihr auch bei der Arbeit zugute, „man kennt die Leute einfach, über sie zu schreiben hat mir immer Spaß gemacht“.
 

Text/Foto: Ina Tannert

Steckbrief
Name: Anita Ruprecht
Alter: 58
Wohnort: Mornshausen
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder
Erlernter Beruf: Bankkauffrau
Bei der OP seit: 2001
Beruf heute: Freie Mitarbeiterin
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr