Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Neue GmbH kauft alte Klinik-Gebäude

Neuanfang Neue GmbH kauft alte Klinik-Gebäude

Ob es in den alten Gebäuden wieder annähernd so viele Arbeitsplätze geben wird wie vor der Insolvenz, ist noch offen.

Voriger Artikel
Denkmalschützer besuchen Altenverser Hufeisenkirche
Nächster Artikel
Walter Renneisen begeistert 100 Gäste

Den Neuanfang besiegeln (von links) der Geschäftsführer der neuen Betreibergesellschaft, Jörg Moses, Bad Laasphes Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann, der Käufer der Klinikhäuser, Professor Siegfried Bien, der medizinische Geschäftsführer Dr. Said Moshref und Landrat Paul Breuer.

Quelle: Björn-Uwe Klein

Bad Laasphe. Nach der insolvenzbedingten Schließung der Bad Laaspher Kliniken im Januar gibt es jetzt einen Neuanfang. Am Freitagvormittag unterzeichnete der Marburger Professor Dr. Siegfried Bien für die „Gesundheitszentrum Wittgenstein GmbH, Bad Laasphe“ den Kaufvertrag für die Emmaburg und die Schlossberg-Klinik. Bien will als Ideengeber und Organisator im Hintergrund bleiben. Als ausschlaggebend für sein Engagement bezeichnet er den Glauben „an die Qualität der Medizin in Bad Laasphe“.

Der Einstieg erfolgt als ambulantes Fachärztehaus. Die Anträge dafür sind ebenso gestellt wie die für die Wiederaufnahme der Pflege und Rehabilitation. Mitte des Jahres könnten die Genehmigungen vorliegen, dann entstünden auch wieder Arbeitsplätze.

von Gianfranco Fain und Björn-Uwe Klein

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr