Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Nächste Schau schon in Planung

4. Lohraer Kunstausstellung Nächste Schau schon in Planung

Vollauf zufrieden sind die Organisatoren mit der 4. Lohraer Kunstausstellung, doch eine Steigerung ist für 2018 vorgesehen.

Voriger Artikel
130 Strohballen stehen in Flammen
Nächster Artikel
Trauerfeier für Dammer Feuerwehr

Rund 600 Besucher kamen zur „niveauvollen Ausstellung“ der 21 Künstler ins Lohraer Bürgerhaus.

Quelle: Anita Ruprecht

Lohra. Vollauf zufrieden ist Elfriede Köhler vom Organisationsteam mit der am Sonntag 
beendeten 4. Lohraer Kunstausstellung. An beiden Tagen haben nach Köhlers Schätzung bis zu 600 Besucher bei der „niveauvollen Ausstellung“ die Werke der Hobbykünstler begutachtet.

21 Künstler aus nahezu allen 
Lohraer Orten, darunter der 
Familien- und Seniorenrat, die Grundschule, Asylsuchende aus der ehemaligen Molkerei und das Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt, stellten ihre Werke aus. Gezeigt wurden Gemälde in verschiedenen Techniken, Fotografien, Holzbearbeitung, Keramik-, Ton- und Steinmetzarbeiten, selbst hergestellte Plüschtiere und Installationen.

Eine davon präsentierte Rolf Leichtlein aus Rollshausen. Für den 69-Jährigen, der sich erst seit rund einem Jahr verstärkt dem Kunstschaffen widmet, war es erst die zweite Ausstellung.

Inspirierender Einblick in Arbeit der Kunstschaffenden

Das Feedback auf seine Werke, Skulpturen aus Papier, Holz oder Stein, sei gut. Diese waren auch kaum zu übersehen, zumindest die Skulptur aus einer großen Edelstahlschere, die sich mit der fortschreitenden Globalisierung befasst, fiel vielen Besuchern gleich ins Auge.

Aber auch die anderen Lohraer Künstler und Kunsthandwerker boten einen inspirierenden Einblick in ihr Schaffen. Die Präsentation der Kunstwerke in der lichtdurchfluteten großen Halle im Lohraer Bürgerhaus war nahezu perfekt, bemerkten anerkennend Besucher der Ausstellung.

Verwies Köhler am Samstag bei der Eröffnung noch auf die kleineren Kunstausstellungen in Kirchvers und Damm, die für sie Inspiration gewesen seien, eine größere Kunstausstellung für alle Bürger der Großgemeinde in Lohra zu organisieren, so denkt sie mittlerweile in größeren Dimensionen und strebt für das Jahr 2018 eine Steigerung an.

Vorerst ging Köhlers Lob an ihre Ortsbeiratskollegen und den vielen anderen fleißigen Helfern, die Kuchen für das „Künstlercafé“ im oberen Saal gebacken hatten und dort bedienten sowie Kräuterfrau Petra Kunze-Bruckhoff, die „bayrische Schmankerl“ im Thekenraum anbot.

Eine musikalische Einlage mit drei Stücken auf der Mundharmonika zur Eröffnung der Kunstausstellung bot Rudolf Trautmann. Der Bewohner des Awo-Seniorenzentrums stellte zudem seine Steinmetzarbeiten aus.

von Anita Ruprecht
 und Gianfranco Fain

Die 4. Lohraer Kunstausstellung im Bürgerhaus zeigt Ausstellungsstücke aus verschiedenen künstlerischen Bereichen. Foto: Anita Ruprecht
 
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr