Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchstalente treffen auf Profis

Stadtfest Nachwuchstalente treffen auf Profis

Von Freitag bis Sonntag wird in Biedenkopf Stadtfest gefeiert: mit lokalen Talenten, Bands, einem Jahrmarkt und einem verkaufsoffenen Sonntag.

Voriger Artikel
Erhöhte Schadstoffwerte in Klassenräumen
Nächster Artikel
Eine weitere Woche Vollsperrung

„The Boptown Cats“ – die „Superband“ der Zeitschrift „Dynamite“ – ist aus dem Fernsehen bekannt und hat den Wettbewerb „Hessen rockt“ gewonnen. Die Band wird auf dem Biedenkopfer Stadtfest auftreten.

Quelle: privat

Biedenkopf. Für einen „open stage“ am Samstag, 25. Juli, haben sich ein Dutzend Gruppen angemeldet, die sich eigentlich von 15 bis 18 Uhr auf der Bühne präsentieren sollten. Stadtfest-Veranstalter Adi Ahlendorf und Kulturreferentin Birgit Simmler haben aber aufgrund der großen Nachfrage daraufhin den Nachmittag um eineinhalb Stunden verlängert. Jetzt ist die Bühne bis 19.30 Uhr frei für junge Talente.

Wir sind angetan und überrascht, dass sich so viele begeisterte Tänzer und Sänger gemeldet haben“, sagt Simmler. Viele Kinder und Jugendliche, etablierte Musiker, Singer-Songwriter und Bands werden die Stadtfest-Besucher unterhalten. Sogar eine eigene Formation fürs Stadtfest hat sich gegründet.

Stilistisch ist es bunt gemischt: Rock und Pop, klassischer Tanz, Alternative Rock, Trachtentanz und Eigenkompositionen. Bekannte Gruppen wechseln sich mit Überraschungskandidaten ab. Soviel verrät Simmler: Der jüngste Teilnehmer ist zehn Jahre alt und kommt aus der Biedenkopfer Innenstadt.

Politprominenz gibt sich die Ehre

Am Samstag ist zudem ab 16 Uhr der Jahrmarkt geöffnet und ab 19 Uhr legt ein DJ Musik auf und ab 21 Uhr steht „Straight Bourbon“, eine Blues Brothers-Coverband, auf der Bühne.

Am Sonntag begleiten Vereine in der Hainstraße und auf dem Marktplatz die Radfahrer der Aktion „Lahntal total“. Die SPD empfängt die Gäste in der Hainstraße mit einer Stärkung: Die Mitglieder verteilen Brötchen mit „Roter Wurst“ oder Marmelade, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Außerdem werden Äpfel gereicht und alkoholfreie Getränke.

Partei-Prominenz wie der SPD-Landesvorsitzender Thorsten Schäfer-Gümbel (ab 12 Uhr), Europa-Abgeordnete Martina Werner (ab 15 Uhr), Bundestagsabgeordneter Sören Bartol und Landtagsabgeordnete Angelika Löber sowie Landrätin Kirsten Fründt und kommunale Politiker sind vor Ort und stehen Rede und Antwort oder nehmen auch Anregungen auf.

Auch für die jüngsten Besucher hat das Fest einiges zu bieten: Das Technische Hilfswerk bietet einen Tret-Unimog- sowie einen Bobby-Car-Parcours an und präsentiert eine Fahrzeug- und Geräteschau. Das Deutsche Rote Kreuz ist mit einer Teddy-Klinik vertreten.

Flohmarkt am Sonntag ab 13 Uhr

Reitverein und Turnverein versorgen die Besucher mit Getränken, der Turnverein bietet zudem „Tischtennis für Groß und Klein“ an. Gespielt werden kann an zwei normalen sowie zwei Mini-Tischtennisplatten. Wer Interesse hat, kann sich mit Vereinsspielern messen.

In Biedenkopf lebende Flüchtlinge bieten Süßwaren aus ihrer Heimat an. Darüber hinaus präsentieren sich die sozialen Vereine Migräne Selbsthilfegruppe Hinterland, „nach Krebs leben“ und die Samburu-Hilfe.

Die Freie Evangelische Gemeinde Biedenkopf wird zum Stadtfest einen Flohmarkt auf dem Parkplatz in der Schulstraße 4 ausrichten. Der Erlös soll einem gemeinnützigen Zweck zugute kommen – im Gespräch ist eine Unterstützung der Flüchtlingsarbeit der Diakonie. Der Flohmarkt findet am Samstag und Sonntag ab 13 Uhr statt. Von 13 bis 18 Uhr sind zudem die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet, und von 12 bis 17.30 Uhr unterhalten „The Heads“ und DJ Gaudimaxl die Besucher.

Am Freitag beginnt das Stadtfest bereits um 16 Uhr mit der Eröffnung des Jahrmarkts. Eine halbe Stunde lang gibt es auf allen Karussells Freifahrten. Die offizielle Eröffnung findet um 18 Uhr mit dem Fass-Anstich statt.

Dann spielt zunächst die Band „Poolbox“ bevor die aus einer Casting-Show bekannte Marburger Band „The Boptown Cats“ mit Rock‘n‘Roll aus den 1960er-Jahren auf der Bühne für Stimmung sorgt.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr