Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Musical auf Tournee

Gastspiel Musical auf Tournee

Acht Vorstellungen des Musicals Eingefädelt im Biedenkopfer Schlosshof hat das Musical-Ensemble erfolgreich gespielt - nun geht es auf eine kleine Gastspiel-Tournee nach Nordrhein-Westfalen.

Voriger Artikel
14 Kinder klettern in den Bäumen
Nächster Artikel
Keine Kopie, sondern neuer Charakter

Keine Gefahren in Sicht: Stefan (Markus Pol, links) und Rommel (Carsten Wenzel).Foto: Benedikt Bernshausen

Quelle: Benedikt Bernshausen

Biedenkopf. Am 4. September gastiert „Eingefädelt“ auf der Freilichtbühne Hallenberg, einen Tag später auf der Freilichtbühne Herdringen. Besonders das Gastspiel in Hallenberg stellt Schauspieler, Sänger und die Regisseurin Birgit Simmler vor große Herausforderungen: Während in Biedenkopf eine 6 mal 6 Meter große Bühne plus Burgmauer zu bespielen war, ist die Bühne in dem ehemaligen Steinbruch 90 Meter breit und 25 Meter tief.

„Das entspricht in den Dimensionen drei Mal der Bayreuther Festspielbühne“, sagt Simmler: „Und schon die ist in ihren Ausmaßen gewaltig.“ Am Montagabend reisten Team und Darsteller deshalb zu einer mehrstündigen Verständigungsprobe nach Hallenberg.

„Die Inszenierung muss an die lokalen Gegebenheiten angepasst werden“, erklärt die Regisseurin. Auf der kleinen Schlosshof-Bühne kannte jeder seinen Platz - nun müssen die viel größeren Dimensionen bewältigt werden. Aber Simmler ist sich sicher: „Wir bekommen das hin und werden auch den Zuschauern in Nordrhein-Westfalen eine tolle Show bieten“

„Eingefädelt“ beruht auf einer wahren Begebenheit der Biedenkopfer Stadtgeschichte, die Geschichte ist jedoch keineswegs ortsgebunden: Fragen der „richtigen“ Religion zu Zeiten der frühen Reformation, nach der Stellung der Frauen in der Gesellschaft und nach dem Stellenwert von Moral und Gesinnung sorgen dafür, dass das Musical auch über die Region hinaus interessiert und fasziniert.

Daneben bietet „Eingefädelt“ mitreißende Melodien, eine Liebes- und Emanzipationsgeschichte und natürlich den abenteuerlichen Befreiungsversuch von Landgraf Philipp dem Großmütigen - mit handfesten Kampfszenen.

Für beide Gastspiele in Nordrhein-Westfalen sind noch Tickets erhältlich. Tickets für das Gastspiel am Donnerstag, 4. September, um 20 Uhr auf der Hallenberger Freilichtbühne sind erhältlich unter Telefon 02984/929190 oder per E-Mail: info@freilichtbuehne-hallenberg.

Am Freitag, 5. September, um 20 Uhr gastiert „Eingefädelt“ an der Freilichtbühne Herdringen bei Arnsberg. Tickets unter Telefon 02932/39140 oder per E-Mail: info@flbh.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr