Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradfreunde feiern mit DJ David

Motorradtreffen Motorradfreunde feiern mit DJ David

Von Freitag bis Sonntagmorgen findet das Treffen des Vereins „Motorradfreunde Lohra“ an der „Speck“ mit Musik-Events und einer Ausfahrt statt.

Voriger Artikel
Gladenbacher muss 52 Monate in Haft
Nächster Artikel
Beim Training im Garten fließt Schweiß

Norbert Kuhn hatte sich vor zwei Jahren mit seiner Suzuki GSX-R 750 gerne den Motorradfreunden angeschlossen.

Quelle: Archivfoto

Lohra. Seit 1986 veranstalten die Motorradfreunde Lohra jährlich ein solches Treffen, so auch in diesem Jahr. Ab Freitagabend werden wieder zahlreiche Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands und auch aus dem Ausland erwartet. Bei gutem Wetter rechnet der Vorsitzende Udo Käutner mit etwa 50 Motorradfahrern und 250 weiteren Gästen.

Neben Bikern kommen viele Besucher, die selbst nicht Motorrad fahren, zum Festplatz an die sogenannte „Speck“. Insbesondere wegen der Musik-Veranstaltungen an beiden Abenden, gilt auch unter ihnen das traditionelle Treffen als Geheimtipp.

DJ David, der schon in den vergangenen Jahren die Besucher begeisterte, präsentiert am Freitagabend unter dem Motto „Hard‘n Heavy“ eine Rock-Metal-Party.

Am Samstagabend stehen dann die „Rock-Specials“ auf dem Programm, wenn DJ David Rockmusik aus den vergangenen fünf Jahrzehnten auflegt.

Während einige Gäste nur zum Feiern nach Lohra kommen, genießen die Motorradfahrer besonders die geführte Ausfahrt am Samstagnachmittag. Diese soll wie schon 2012 durch das Lahn-Dill-Bergland verlaufen und gegen 15 Uhr beginnen.

Dabei kommt es den meisten Bikern nicht auf Geschwindigkeit, sondern auf ein Gemeinschaftserlebnis im gemütlichen Stil an. „Es ist die Faszination. Nicht das schnelle Fahren, sondern in den Genuss der Freizeit auf zwei Rädern zu kommen, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen“, schwärmte Hubert Detriche aus Hermershausen nach der Tour vor 2 Jahren.

Eine andere Meinung vertrat da Amateur-Rennsportler Norbert Kuhn. Auch wenn ihm die Tour durch das Lahn-Dill-Bergland gut gefallen habe, begeistere er sich doch mehr für das sportliche Fahren. Kuhn war gerade auf der Heimfahrt von Siegen nach Essenheim bei Mainz, als er vom damals 27. Motorradtreffen in Lohra erfuhr und sich spontan entschloss, teilzunehmen. Dies sei definitiv die richtige Entscheidung gewesen, denn er fahre sehr gern in Gruppen.

Das bewährte Programm aus den beiden Musik-Events und einer Tour am Samstagnachmittag sei bewusst beibehalten worden. Früher seien in den Pausen zwischen den Programmpunkten kleine Spiele angeboten worden, bei denen immer nur wenige mitmachen wollten.

„Die Leute kennen sich ja, die unterhalten sich lieber in den Pausen“, erklärt Käutner.

Am Sonntagmorgen wird die Veranstaltung dann mit einem zünftigen Biker-Frühstück offiziell enden. Danach ist aber jeder noch zu einer gemeinsamen Aufräum- und Abbau-Aktion eingeladen.

Während des gesamten Wochenendes wird es neben dem Festplatz für Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit zu zelten geben.

Auch Parkplätze für Autos und natürlich Motorräder stehen ausreichend zur Verfügung.

von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr