Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Rucksack auf große Tour

Wandermarathon Mit dem Rucksack auf große Tour

Die Landschaftsführer Bad Endbach "Natur pur" bereiten Teilnehmer auf den Wandermarathon vor, der am 3. November stattfindet.

Voriger Artikel
Alarm bedeutet: Notfall für die Seele
Nächster Artikel
Thermen-Anbau steigert Attraktivität

Wanderer können am 2. Juni ihre Fitness für den im November geplanten Wandermarathon prüfen. Um 8 Uhr treffen sich die Teilnehmer in Bad Endbach, um eine 40 Kilometer lange Strecke zu laufen. Privatfoto

Bad Endbach. Am Sonntag, 2. Juni, fällt der Startschuss zur Vorbereitung auf den Wandermarathon. Um 8 Uhr treffen sich die Teilnehmer am Kur- und Bürgerhaus Bad Endbach. Die Wandertour führt bergauf über die Wade und Hülshof an Dernbach vorbei in Richtung Hilsberg. Danach führt die Strecke leicht bergab nach Steinperf. Nach gut 13 Kilometern erreichen die Wanderer das OHGV-Wanderheim, bei dem eine kurze Rast eingelegt wird.

Danach geht es weiter in einem großen Bogen durch einen Wald oberhalb von Gönnern und Frechenhausen Richtung Westen zur „Höhe 500“. Dort befindet sich ebenfalls eine bewirtschaftete Hütte mit der Möglichkeit zu einer Einkehr.

Nach kurzer Stärkung geht es wieder leicht bergauf am Fernsehturm „Angelburg“, den mit 609 Metern höchstem Punkt der Tour, vorbei zu den Wilhelmssteinen, der Lönsbuche und der Ortschaft Hülshof.

Über den Dernbacher Fußballplatz geht es wieder bergab. Die Wanderer laufen vorbei an Wommelshausen, Bad Endbach-Hütte und erreichen schließlich wieder das Ziel: Bad Endbach.

Die Länge der gesamten Strecke beträgt gut 40 Kilometer. Sie ist mäßig profiliert, es müssen etwa 700 Höhenmeter überwunden werden. Die Gehzeit schätzen die Organisatoren auf etwa 8 bis 9 Stunden. Die Strecke sei insgesamt sehr abwechslungsreich mit vielen Höhepunkten und verschiedenen Einkehrmöglichkeiten. Kurz vor Ende der Strecke warte auf die Teilnehmer sogar noch eine kleine Überraschung, versprechen die Organisatoren.

Sie geben allerdings zu bedenken, dass bei der Länge der Strecke nur geübte Teilnehmer an der Wanderung teilnehmen sollten. Auch sollte für ausreichend Rucksackverpflegung gesorgt sein. Die Wanderer werden geführt vom Landschaftsführer Andreas Müller.

Auf die unterschied­lichen Laufgeschwin­digkeiten der Teilnehmer wird selbstverständlich Rück­sicht genom­men. Wer sich also für den Wandermarathon mit Halbmarathon am Sonntag, 3. November, rechtzeitig fit machen möchte, kann das Angebot der Landschaftsführer „Natur Pur“ nutzen. Nimmt man an den zwei Vorbereitungs­marathons sowie am 20. Bad Endbacher Marathon teil, erhält man am 3. November die goldene Wandernadel.

nInformationen gibt es bei der Tourist-Information Bad Endbach, Telefon 02776/80113, oder sind im Internet: www.wandermarathon-badendbach.de nachzulesen.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr