Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Mountainbike durch den Wald

Flowtrail-Saison Mit dem Mountainbike durch den Wald

Die Vorbereitungen für die Saisoneröffnung des Flowtrails laufen auf
 Hochtouren. Ab dem 
1. April können die
 Mountainbiker die 
Strecke wieder nutzen.

Voriger Artikel
Neuer Wohnraum entsteht
Nächster Artikel
Lärm und Messwerte sind im Fokus

Am 10. und 11. September fahren Mountainbiker wieder um den Sieg im ausgebuchten Enduro One Rennen. Es sind noch einige Plätze für Gastfahrer verfügbar.

Quelle: privat

Bad Endbach. Nach fünf Monaten Winterpause haben die Helfer einiges zu tun, um die Strecke wieder auf Vordermann zu bringen: Die Anlieger und Sprünge werden repariert, die Strecke frei gerecht.

Zudem hält der Kurs einige Neuerungen für die Mountainbiker bereit, verspricht Projektleiterin Birgit Jüngst-Dauber. Nachdem am 1. April in die Saison gestartet wurde, läuft einen Tag später wieder der Skilift in Hartenrod und zieht die Mountainbiker die 800 Meter lange Piste nach oben. Auf diesem Weg sparen sich die Sportler ihre Kraft und Kondition für die Abfahrt auf.

Seit der Eröffnung 2014 schreibt das Projekt Erfolgsgeschichte. Im Eröffnungsjahr zählten die Veranstalter innerhalb von zehn Wochen rund 5000 Abfahrten, im Folgejahr waren es trotz einer dreiwöchigen Pause, um Sturmschäden zu beseitigen, rund 11.500 Abfahrten.

Das Jahr 2015 war zudem besonders öffentlichkeitswirksam. Der Bad Endbacher Flowtrail wurde für den hessischen Tourismuspreis nominiert und schaffte es unter die besten drei Bewerber – damit sicherte er sich den Sprung ins hessische Fernsehen.

Enduro One Rennen im September

Als Höhepunkt in der vergangenen Saison zählt Jüngst-Dauber das Enduro-One-Rennen auf. Es sei das erste Mountainbike Enduro Rennen in Mittelhessen gewesen und es hat rund um den Flowtrail stattgefunden. 300 Sportler gingen an den Start. „Damit haben wir uns über Deutschland hinaus einen Namen gemacht“, sagt Jüngst-Dauber.

Deshalb soll auch in diesem Jahr wieder ein Enduro-One-Rennen in Bad Endbach ausgerichtet werden. Das Rennen findet am Wochenende des 10. und 11. Septembers statt und ist bereits jetzt mit 500 Serienstartern ausgebucht.

„Es sind aber noch einige Plätze für Gastfahrer verfügbar“, bestätigt Jüngst-Dauber. Während des Rennwochenendes findet auch die Deutsche Hochschulmeisterschaft Enduro statt. Erstmals wird sich auch der Gewerbeverein Bad Endbach an dem Event beteiligen und Attraktionen für Kinder anbieten.

Bereits zwei Monate vor dem Rennen findet die Flowtrail Junior Challenge statt. Am 10. Juli bereitet das Team von Flowtrail/MSC Salzbödetal im Rahmen des Salzböde-Radfahrtags Kindern und Jugendlichen ein 
actionreiches Vergnügen.

Gewerbeverein stiftet Preise

Es wird ein an die verschiedenen Altersklassen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden abgesteckter Mountainbike-Rennkurs zu bewältigen
sein. „Es werden spannende Trainingsrennen über Hügel, Wellen, Kurven und mehr geboten. Im vergangenen Jahr fand die Junior Challenge erstmals statt. Eltern und Kinder waren sich einig, dass es dieses Angebot öfter geben soll“, sagt Jüngst-Dauber.
Im Anschluss können die Erwachsenen auf die Strecke gehen und zeigen, ob sie den Parcours ebenfalls im Griff haben. Am Ende werden alle belohnt – mit Preisen des Gewerbevereins.

Wer sich hohe Ziele gesteckt hat, kann sie erreichen, indem er sich auf das Rennen vorbereitet: Der MSC Salzbödetal bietet wöchentliche Trainings an. Am Flowtrailübungsplatz am Kultur-, Sport- und Freizeitzentrum wird ab April jeweils Donnerstag ab 17.30 Uhr unter Anleitung mit einem lizensierten Trainer vom Sportwerk gemeinsam trainiert. Weitere Informationen stehen im Internet auf der Seite www.facebook.com/flowtrail.bad.endbach.

von Silke Pfeifer-Sternke

 
Termine
1. April: Saisoneröffnung;
2. April: Liftshuttle;
10. Juli: Flowtrail Junior Challenge;
10./11. September: Enduro One Rennen;
30. Oktober: Saisonabschluss mit Liftshuttle;
Während der Saison werden Fahrtechnikseminare angeboten.
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr