Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Mit Spaß in die Ferien

Interkommunale Jugendarbeit Mit Spaß in die Ferien

In den Winterferien 
bietet der Verein bsj für die Interkommunale Jugendarbeit besondere Angebote für Jugendliche im Alter von 11 von 17 Jahren an.

Voriger Artikel
Flüchtling zeigt seinen „Neuanfang“
Nächster Artikel
Segelflieger erhalten Geld

Teilnehmer am Winterprogramm der Interkommunalen Ferienspiele können am Ende vielleicht auch so einen in Origami-Technik gefalteten Kranich aus Papier herstellen.

Quelle: Jan Woitas

Gladenbach. Der Marburger Verein zur Förderung Bewegungs- und Sportorientierten Jugendsozialarbeit (bsj) bietet während der Ferien für die Schüler aus Gladenbach, Lohra und Bad Endbach ein Winterprogramm an.

Von Montag, 4. Januar, bis Mittwoch, 6. Januar, findet ein Filmprojekt statt, bei dem die Jugendlichen einen eigenen Film drehen können. Von Montag, 4., bis Freitag, 8. Januar, ist ein Winterabenteuer in den Alpen geplant, und am Donnerstag, 7. Januar, wird eine Fahrt in das Dunkelkaufhaus in Wetzlar angeboten. Beim Winterabenteuer stehen Schneeschuhtouren, Wanderungen oder Zeit auf der Rodelpiste auf einer Höhe von 1200 Meter auf dem Programm.

Schlittschuhlaufen in der Frankfurter Eishalle

Im Dunkelkaufhaus wird man ohne etwas zu sehen von einem Blinden durchs Haus geführt. Danach steht noch eine Wanderung zu einer Ruine in Wetzlar an. Origami, Schlittschuhlaufen in Frankfurt und Action-Painting sind ebenfalls Bestandteil des Ferienangebots. Mit Origami-Papier werden am 8. Januar, einfache und kreative Figuren gebastelt.

Am gleichen Tag geht es in die Eissporthalle in Frankfurt. Dort gibt es vier Bahnen, auf denen die Schüler Pirouetten drehen, tanzen oder einfach nur Eislaufen können.

Beim Action-Painting am Freitag, 8. Januar, können sich die Teilnehmer kreativ austoben und Collagen erstellen. Wer möchte, der kann Zeitschriften, Postkarten oder Bilder mitbringen. Die Anmeldungen sollten bis zum Freitag, 4. Dezember, an den Verein bsj Marburg, Projekt IKJ, geschickt werden.

Ob man einen Platz bei den Aktionen bekommt, ist ab Dienstag, 8. Dezember, an folgenden Orten zu sehen: Stadtverwaltung Gladenbach, Gemeindeverwaltung Lohra und Gemeindeverwaltung Bad Endbach und Außenstelle Hartenrod.

  • Fragen zum Winterprogramm beantwortet Jugendpfleger Karl-Heinz Nickel unter der Telefonnummer 01578 / 6610362 oder unter per E-Mail: ikj@bsj-marburg.de

von Kenny Lewis Premer

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr