Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mit Schuhgröße 42 das Amt ausfüllen

Gemeindevertretung Dautphetal Mit Schuhgröße 42 das Amt ausfüllen

Bei der Wahl der Ehrenamtlichen Beigeordneten landete ein SPD-Kuckucksei in das von CDU und Freien Wählern vorbereitete Nest.

Voriger Artikel
Spendenpause der „Aktiven Bürger“
Nächster Artikel
Aufschub für Parlamentarier

Nach seiner einstimmigen Wahl zum Vorsitzenden der Gemeindevertretung sprach Sozialdemokrat Jürgen Dannenhaus (links) zu den Gemeindevertretern. Dabei beobachtete ihn Bürgermeister Bernd Schmidt.

Quelle: Gianfranco Fain

Dautphe. Die Dautphetaler Gemeindevertretung ist offenbar auf dem besten Weg, ihre bewährte Arbeitsweise fortzuführen. Ohne Misstöne ging die gut vorbereitete Sitzung der Gemeindevertreter am Montagabend in gut einer Stunde über die Bühne. Dazu gehörte auch, dass es keine Überraschungen bei der Besetzung der Ämter gab, weil sich die Fraktionen an die zuvor vereinbarte Aufteilung hielten (die OP berichtete).

Zuvor drückte Bürgermeister Bernd Schmidt seine Hoffnung auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit über die Fraktionsgrenzen hinweg aus. Dann schlug die SPD der Tradition folgend als stärkste Fraktion den Kandidaten für den Vorsitz  der Gemeindevertretung vor und das Gremium sprach sich einstimmig für Jürgen Dannenhaus als Parlamentschef aus.

Eine SPD-Stimme für Liste von CDU und FWG

Einen kleinen Aha-Effekt gab es dann doch bei der Wahl der Beigeordneten: Mindestens ein Angehöriger der SPD-Fraktion muss der Vorschlagsliste von CDU und Freien Wählern (FW) seine Stimme gegeben haben. 20 der 31 Sitze entfallen auf die Zählgemeinschaft, die CDU stellt 11, die FW 9 Abgeordnete, die gemeinsame Liste erhielt aber 21 Stimmen, 10 entfielen auf den SPD-Vorschlag.

Mit diesem Ergebnis war auch klar, dass der Christdemokrat Lars Kolbe der neue Erste Beigeordnete ist. Diese Wahl der ehrenamtlichen Beigeordneten brachte auch die Besetzung für den Gemeindevorstand hervor. Dieser setzt sich aus sechs Vertretern von CDU und FW und drei Sozialdemokraten zusammen.

Neben Kolbe sind das noch Hans-Georg Gessner und Dieter Geßner (beide SPD), Doris Gillmann, Kurt Lenz (beide FW), Walter Müller (CDU), Klaus Ronzheimer (FW), Gerhard Schmidt (SPD) und Helmut Schneider (CDU).

Der neue Vorsitzende Dannenhaus zeigte, dass er sein Amt auch mit der einen oder anderen humorigen Bemerkung führen wird. Der Sozialdemokrat betonte nach seiner Wahl, dass er gerne bereit sei, die Verantwortung, die dieses Amt mit sich bringe zu übernehmen, auch wenn er auf dieses Amt „nicht unbedingt gewartet habe“.

 Zusammensetzung der Ausschüsse steht fest

Dautphetals neuen Gemeindevorstand bilden (von links): Gerhard Schmidt, Dieter Geßner, Helmut Schneider, Hans-Georg Gessner, Walter Müller, Doris Gillmann, Klaus Ronzheimer, der Erste Beigeordneter Lars Kolbe, Kurt Lenz und der Sprecher des Gremiums Bürgermeister Bernd Schmidt. Foto: Gianfranco Fain

Dautphetals neuen Gemeindevorstand bilden (von links): Gerhard Schmidt, Dieter Geßner, Helmut Schneider, Hans-Georg Gessner, Walter Müller, Doris Gillmann, Klaus Ronzheimer, der Erste Beigeordneter Lars Kolbe, Kurt Lenz und der Sprecher des Gremiums Bürgermeister Bernd Schmidt.

Quelle: Gianfranco Fain

Dass das langjährige Wirken seines ehemaligen Parteikollegen Gerd Raach immer noch nachwirkt, weiß auch Dannenhaus. Mit Hinweis auf die großen Fußstapfen, die er hinterlassen hat, sagt der neue Vorsitzende selbstbewusst: „Ich habe Schuhgröße 42 – und ob ich es geschafft habe, diese Fußstapfen auszufüllen, sollen später andere beurteilen.“

Auch Dannenhaus mahnte die Gemeindevertreter, weiterhin in harmonischer Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde Dautphetal zu agieren. Die Stellvertreter des Vorsitzenden sind ebenfalls einstimmig gewählt: Helmut Wege (CDU), Michael Honndorf (FW) und Joachim Ciliox (SPD).

Die konstituierenden Sitzungen der vier Ausschüsse finden am 11. Mai, ab 18 Uhr im Bürgerhaus Dautphe statt. Die Gemeindevertreter beschlossen einstimmig, die Mitglieder zu benennen statt sie zu wählen.
Die Aufteilung steht bereits fest: Im Haupt- und Finanzausschuss wie auch im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft, Umwelt und Forsten sind es drei Christdemokraten und je zwei Mitglieder der FW und der SPD.

Je drei Sozialdemokraten und je zwei CDU- und FW-Vertreter bilden den Bau- und Planungsausschuss sowie den Ausschuss für Jugend, Senioren, Sport, Kultur und Soziales. 

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr