Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Mit Ei und Kunst wird Frühling begrüßt

11. Frühlingsmarkt der Volkstanz-und Trachtengruppe Mit Ei und Kunst wird Frühling begrüßt

Strahlender Sonnenschein und die Vorfreude auf Ostern ließen die Besucher zum 11. Frühlingsmarkt der Volkstanz-und Trachtengruppe ins Haus des Gastes nach Gladenbach kommen.

Voriger Artikel
Mit dem Aufwind kommt der Auftrieb
Nächster Artikel
Beck ist Angelburgs Bürgermeister

Bei Rösel Tröster erstand Heinz Hermann Kirchwehm aus Dillenburg ein Gänseei mit dem aufgetragenen Gedicht von Theodor Storm „Abseits“.

Quelle: Ingrid Lang

Gladenbach. Der Vorsitzender der Volkstanz-und Trachtengruppe Gladenbach begrüßte die 56 Aussteller sowie die Besucher, die zur Eröffnung gekommen waren. Anschließend eröffnete Kirschenkönigin Nadine I. traditionsgemäß den Frühlingsmarkt.

Zu Beginn zeigten die jüngsten Tänzer der Gruppe um Brunhilde Neid mit einem Hexentanz ihr Können und erfreuten das Publikum mit weiteren Tänzen. Im Laufe des Nachmittags unterhielten weitere Gruppen der Trachtentänzer die Besucher.
Von österlichen Dekorationen für Haus und Garten über Holzfiguren, ausgefallene Nistkästen, Keramik bis hin zu duftenden Seifen gab es viele nette Gegenstände zu kaufen.

Eine Künstlerin zeigte japanische Lackeier, die mit original japanischem Bastelpapier hergestellt und mit 12 Lackschichten versehen sind.

Nicht nur den Eiermalern, auch Glasbläser Karl Heller und so manch anderem Aussteller konnte man bei der künstlerischen Tätigkeit über die Schulter schauen.

von Ingrid Lang

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr