Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Mit Bierkrug und Kisten zum Sieg

Gaudi-Olympiade Mit Bierkrug und Kisten zum Sieg

Lustige Spiele und viel Spaß für Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen: Dafür hat das Dream-Team aus Hartenrod bei seiner Gaudi-Olympiade gesorgt.

Voriger Artikel
Neuer Antrieb für Busse und das „AST“
Nächster Artikel
"Wir sind bekannte Personen"

Beim Bierkrugschieben waren Genauigkeit und ein gutes Auge gefragt. Das Glas musste an einem vorher bestimmten Punkt zum Stehen kommen.

Quelle: Peter Piplies

Hartenrod. Fünf Teams traten diesmal beim von den 
 Hobby-Fußballern organisierten Spaß-Wettbewerb an der Schutzhütte an. Männer, Frauen und Kinder kämpften hart aber fair um Punkte und wertvolle Sekunden, die schließlich über den Sieg entschieden. Die Mannschaften ermittelten bei fünf Disziplinen den schnellsten, geschicktesten oder stärksten Teilnehmer.

Zunächst ging es darum, beim Torwandschießen treffsicher zu sein. Das Umtreten der Holzwand, der Beschuss 
eines Schiedsrichters oder ein besonders lustiger Anlauf wurden allerdings nicht mit Extrapunkten belohnt. Bei dieser Disziplin setzten sich die „Champions Kids“ mit vier Trefferpunkten in Führung.

Beim Bierkrugschieben war Genauigkeit und ein gutes Auge 
gefragt. Der Krug musste an 
einem ganz bestimmten Platz zum Stehen kommen. Auf den ganzen Körpereinsatz kam es beim Fußballtennis an. Das runde Leder musste so oft wie möglich über das Netz gekickt oder geköpft werden.

Bei „Leck-o-mat“ ist 
flinke Zunge gefragt

Bei der „Kistenraupe“ galt es für die Vierergruppen, sich auf Getränkekisten vorwärts zu bewegen, ohne dabei den Boden zu berühren. Als letzte Prüfung erwartete 
die Teilnehmer der „Leck-o-mat“. Hier wurde die Schnelligkeit der Zunge getestet.

Den Sieg bei der Gaudi-Olympiade sicherten sich die Männer 
von „Wickie 04“. Auf Platz zwei landete das Team „Misch Masch“, gefolgt von den „Champions Kids“. Die Damen des Turnvereins Hartenrod erreichten Platz vier, das Team vom Holzwurm musste sich mit dem fünften Rang begnügen.

Im kommenden Jahr feiert das Dream-Team Hartenrod sein 25-jähriges Bestehen. Dazu haben die Hobby-Fußballer ein zweitägiges Fest geplant. Außerdem wollen sie ein großes Fußballturnier ausrichten, allerdings suchen die Organisatoren noch einen geeigneten Platz 
dafür.

Im kommenden Jahr reist das Dream-Team auch wieder nach Loikum in den Kreis Wesel. Mit dem dortigen SC Loikum 77 pflegen die Hartenroder seit 20 Jahren freundschaftliche Kontakte. Der Sportclub veranstaltet zu seinem 40-jährigen Vereinsbestehen ebenfalls ein Fußballturnier. Aktuell hat das Dream-Team 44 Mitglieder, die regelmäßig auf dem Fußballplatz trainieren und Geselligkeit pflegen.

von Peter Pilpies

 
Bei der „Kistenraupe“ durfte kein Teilnehmer den Boden berühren, bevor das Ziel erreicht war. Foto: Peter Piplies
 
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr