Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Maskenspiel und Lieder von Tom Waits

Schlossfestspiele Biedenkopf Maskenspiel und Lieder von Tom Waits

Die Schlossfestspiele Biedenkopf präsentieren außer der Musical-Weltpremiere „Der Postraub“ auch zwei hochklassige Gastspiele: das Maskentheater „Don Pantalone“ sowie Interpretationen der Songs von Tom Waits.

Voriger Artikel
Geschichte bewegt Radfreunde
Nächster Artikel
Kostüme für Posträuber und Edelleute

Das Maskentheater „Don Pantalone“ tritt am 26. August auf.

Quelle: privat

Biedenkopf. Am Mittwoch, 26. August, steht das Maskentheater ab 20 Uhr auf der Bühne. Zu sehen ist im Schlosshof des Biedenkopfer Landgrafenschlosses „Don Pantalone oder die Tücken der Liebe“ – ein sinnliches Stück mit neapolitanischen Liedern. Bei dem Gastspiel des Pegasustheaters aus Waldems handelt es sich um ein Theaterstück im Stile der Commedia dell‘Arte, der italienischen Stegreifkomödie des 16. Jahrhunderts.

Der greise, venezianische Kaufmann Signor Pantalone, Vertreter der Macht und des Kapitals, begehrt – sein Alter nicht wahrhaben wollend – eine junge Frau. Er lässt sich, nicht ohne schmerzhaft Lehrgeld an seinen Diener Arlecchino, Vertreter der einfachen Leute, zahlen zu müssen, zum Ritter schlagen. Das Pegasustheater bietet den Zuschauern ein Feuerwerk mimischer Kunst, ein Maskentheaterspektakel voller Spontaneität und Sinnlichkeit, eingebettet in neapolitanische Volkslieder.

Die Masken der Commedia dell‘Arte repräsentieren jeweils eine eigene Gesellschaftsschicht, und so ist diese traditionelle Theaterform auch heute noch ein Spiegelbild sozialer Verhältnisse und damit in Zeiten der exzessiven Kapitalströme sehr aktuell.

„Tom Waits. Ein Versuch“ hat der in Biedenkopf ansässige Sänger Peter Hohenecker (Foto: Tina Laser) sein ungewöhnliches Musik-Experiment getitelt. Am Donnerstag, 3. September, wird Hohenecker ab 20 Uhr seine stimmlich wie emotional authentische Interpretation seines Vorbilds Tom Waits im Foyer des Schlosses präsentieren. Begleitet wird er von Silvia Salzbauer mit ihrem exquisiten Piano-Spiel. Bereits im vergangenen Jahr begeisterte das Duo mit seiner Waits-Interpretation beim „Konzert zur Geisterstunde“ das Publikum – nun sind Hohenecker und Salzbauer in einem abendfüllenden Konzert zu erleben.

Tom Waits ist eine der großen Kunst- und Kultfiguren aktueller Pop-Musik. Rhythm and Blues, Jazz, Folk, Vaudeville und Industrial Rock verbinden sich mit seiner verlebt-rauchigen Stimme. Peter Hohenecker ­(Gesang) und Silvia Salzbauer (Klavier) nähern sich in ihrem Versuch dem Vorbild in einem großen Wagnis, nur mit Stimme und Klavier. Hohenecker lebt Waits‘ heiser-rauchigen Bass nach. Silvia Salzbauer „gießt“ Waits‘ sperrige Arrangements in ungewöhnliches Klavierspiel gießt, mal perlend, mal wuchtig, dabei immer transparent.

  • Karten für das Maskentheater sind im Vorverkauf bei der Tourist-Info Biedenkopf erhältlich, die Karten für die Waits-Interpretation sind zudem an der Abendkasse erhältlich.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kostüme für Posträuber und Edelleute

Ein loser Knopf, eine geflickte Stelle oder eine zarte Stickerei: Anja Klaus näht die Kostüme für das Biedenkopfer Musical „Der Postraub“ mit viel Liebe zum Detail.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr