Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Maik Schmidt soll zur Wahl antreten

Bürgermeisterwahl Maik Schmidt soll zur Wahl antreten

Nach der von den Bürgern abgelehnten Fusion mit der Gemeinde Angelburg, steht in der Gemeinde Steffenberg am 6. März die Wahl eines Bürgermeisters an. Dazu will der SPD-Ortsverein mit einem eigenen Kandidaten antreten. Dieser soll während einer Mitgliederversammlung am Samstag, 14. November, im Bürgerhaus Niedereisenhausen benannt werden.

Voriger Artikel
Waldschmidt wünscht lebendigen Ort
Nächster Artikel
Feuriger Sport und viel Glamour

Nach Informationen der OP soll Maik Schmidt bei der kommenden Bürgermeisterwahl für die SPD kandidieren.

Quelle: Archiv

Steffenberg. Nach Informationen der OP wird der Parteivorstand Maik Schmidt vorschlagen. Der in Niedereisenhausen wohnende Schmidt ist Studienrat an der Elisabethschule in Marburg und seit Mai 2012 Nachfolger von Detlef Ruffert als Ortsverbandsvorsitzender.

Damit kommt Leben in der wegen der Fusionsbemühungen stillstehenden Bürgermeisterfrage. Die Amtszeit von Bürgermeister Peter Pfingst, der bekanntermaßen nicht zu einer erneuten Wiederwahl antritt, endet im Sommer 2016. Bis zum 28. Dezember müssen die Parteien oder auch unabhängige Bewerber ihre Wahlvorschläge beim Gemeindewahlleiter eingereicht haben.

Den Anfang macht nun die SPD, die bei der Bürgermeister-Direktwahl 2010 den Dautphetaler Joachim Ciliox als Gegenkandidaten zu Pfingst ins Rennen schickte. Ciliox erhielt 39,5 Prozent der Stimmen.

Die Sozialdemokraten sind im bis zur Kommunalwahl am 6. März amtierenden Gemeindeparlament nach der Bürgerliste Steffenberg die zweitstärkste Fraktion, stellen 8 Gemeindevertreter und mit Holger Klau auch den Ersten Beigeordneten.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr