Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
"Luxuslärm" spielt in Breidenbach

1100-Jahr-Feier "Luxuslärm" spielt in Breidenbach

Während der Festwoche zur 1100-Jahr-Feier von Breidenbach und Kleingladenbach ist als Höhepunkt ein Rockkonzert mit der Band "Luxuslärm" geplant.

Voriger Artikel
Schmuck, Handarbeiten und Leckereien
Nächster Artikel
Ein leicht positiver, aber unsicherer Trend

„Luxuslärm“ sind Sängerin Janine “Jini” Meyer, Jan Zimmer, David Müller, Freddy Hau und Chris Besch. Die Band tritt am Freitag, 14. Juni, im Gewerbegebiet in Breidenbach West zur 1 100-Jahr-Feier von Breidenbach und Kleingladenbach auf.Foto: Veranstalte

Breidenbach. 2013 begehen sowohl die Kerngemeinde Breidenbach als auch der Ortsteil Kleingladenbach ihre 1100-Jahr-Feiern. Außer diversen Veranstaltungen wird das Jubiläum mit einer zentralen Festwoche vom 9. bis 16. Juni im Festzelt im Gewerbegebiet in Breidenbach West gefeiert. Die Feierlichkeiten werden von dem Verein „Breidenbach aktiv“ und dem Dorfverein Kleingladenbach mit Unterstützung der politischen Gemeinde veranstaltet.

In einem gut fünfstündigen Konzert am Freitag, 14. Juni, erleben die Gäste außer der Rockband „Street Life“ eine Westernhagen-Show mit Andreas Marius Weitersagen, einem Cover-Musiker, der nicht nur optisch, sondern auch musikalisch Marius Müller-Westernhagen sehr nahe kommt. Anschließend präsentiert die Band „Luxuslärm“ ihr breites musikalisches Repertoire. Ein DJ wird die Übergänge zwischen den einzelnen Auftritten gestalten. „Alle Musiker frönen der deutschen Rockmusik“, sagt Christoph Düber von der Veranstaltungsagentur Okay-Veranstaltungen.

Peter Schneider, Vorsitzender des Vereins „Breidenbach aktiv“, betonte, dass es Ziel der Verantwortlichen gewesen sei, den Eintrittspreis für die Musikveranstaltung unter 20 Euro zu halten, um möglichst vielen Bürgern den Besuch zu ermöglichen. Dabei hofft der Veranstalter auf mindestens 200 Gäste aus dem Hinterland und den umliegenden Regionen. Der Konzertabend spreche alle Altersgruppen an, ergänzt Düber.

Bereits vor zwei Wochen, so berichtete Burkhard Schmidt von der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit, sei die Festschrift in einer Auflage von 4000 Exemplaren zum Jubiläum vorgestellt und in den Breidenbacher Haushalten kostenlos verteilt worden. Auch werden die Festschriften in den Nachbarkommunen ausgelegt.

Es finden Aktionen der beiden Ortsteile statt und die zentrale Festwoche beginnt am 9. Juni mit einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Breidenbach.

Am Donnerstag, 13. Juni, steht der gesellige „Geburdsdogsowend“ im Festzelt an, das bis zu 2500 Personen fasst. Am Freitag, 14. Juni, findet das Konzert statt.

Am Samstag, 15. Juni, wird zwischen der Buderusstraße und dem Gewerbegebiet Breidenbach ein großer Aktionstag unter dem Motto „1100 Schritte von der Tradition zur Moderne“ ausgerichtet. Dort sehen die Besucher Ausstellungen, Aktionen, Musik, Vorführungen und Kleinkunst.

Am Sonntag, 16. Juni, findet erneut ein ökumenischer Festgottesdienst im Festzelt statt, dem dann der Familientag folgt. Mit einem anschließenden Gospelkonzert und einem abwechslungsreichen Sport- und Spielprogramm für Kinder und Jugendliche endet die Festwoche am Nachmittag.

Der Vorverkauf zum Konzertabend läuft bereits. Die Karten sind erhältlich im Internet unterwww.adticket.de oder über die Hotline 0180/5040300 oder ab 1. Februar 2013 in verschiedenen Vorverkaufsstellen.

von Klaus Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr