Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verschönerungsverein braucht aktive Helfer

Ortsbeirat Altenvers Verschönerungsverein braucht aktive Helfer

An der jüngsten Ortsbeiratssitzung in Altenvers nahm Ursula Weiser vom Vorstand des Verschönerungsvereins teil. Dieser pflegt öffentliche Anlagen, doch alters- und krankheitsbedingt seien in zwei Jahren sieben Helfer abhanden gekommen.

Voriger Artikel
Ein Stück „Sozialgeschichte pur“
Nächster Artikel
Fronhausen, Lohra, Weimar – gemeinsam?

Bauhofmitarbeiter der Gemeinde Lohra müssen noch den Weg mit Randsteinen befestigen, den sie am Friedhof Altenvers angelegt haben.

Quelle: privat

Altenvers. Ursula Weiser ruft die Altenverser dazu auf, sich an den Pflegearbeiten zu beteiligen, und sei es nur in einem geringen Umfang, zum Beispiel zur Pflege einer Anlage im Frühjahr oder Herbst für maximal zwei Stunden. Für einen Imbiss oder ein Getränk bei den Arbeiten sorge der Verein. Finden sich keine neuen Aktiven, kann der Verein die Pflegearbeiten an öffentlichen Anlagen nicht mehr im bisherigen Umfang weiterführen, informierte Weiser den Ortsbeirat.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt bei der Ortsbeiratssitzung war die Ehrenamtspauschale, die der Landkreis den Kommunen bereitstellt. Für den Lohraer Ortsteil Altenvers sind das knapp 550 Euro.

Ortsvorsteherin Tina Will diskutierte mit ihren Ortsbeiratskollegen über die Verteilung des Geldes. Altenverser Bürger, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren, sollen bedacht werden. Dazu zählen die Menschen, die rund um den Friedhof für Ordnung sorgen, die das Hirtenhaus in Ordnung halten, die an der Kuckuckshütte und am Backhaus mähen, die die alte Kirche pflegen, und die Kindergarten-Opas, die die Waldaktionswochen der Altenverser Kindergartenkinder begleiten und unterstützen. Der Obolus soll den Personen voraussichtlich bei Kaffee und Kuchen überreicht werden.

Am 2. Mai hatte der Ortsbeirat mit Bürgermeister Georg Gaul einen Ortstermin auf dem Altenverser Friedhof. Die problematische Anlage des Friedhofs an dem steilen Gelände ruft immer wieder Beschwerden und Diskussionen hervor. Die Treppe im unteren Bereich des Friedhofs soll ein Geländer erhalten, und am oberen Eingang wünscht sich der Ortsbeirat einen Schrägweg. Der Bauhof der Gemeinde Lohra hatte vor der Ortsbegehung im unteren Bereich einen Weg angelegt, der allerdings noch durch Randsteine befestigt werden muss.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr