Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Sonntag wird Suppe gelöffelt

Tag der Integration Sonntag wird Suppe gelöffelt

Was vor sechs Jahren seinen Anfang nahm, mauserte sich zum Großereignis in Lohra: der Tag der Integration mit internationalem Suppenfest.

Voriger Artikel
Sitzung im neuen Feuerwehrhaus
Nächster Artikel
Wieder einmal ausgelöffelt

Volles Haus im vergangenen Jahr beim Suppenfest im Bürgerhaus in Lohra.

Quelle: Archiv

Lohra. Am Sonntag, 19. Februar, erwartet der Arbeitskreis für Menschenrechte und Menschenwürde wieder bis zu 300 Gäste, die im Bürgerhaus in Lohra das Miteinander leben – bei gutem Essen und einem bunten Programm.

Ab 12 Uhr sind 70 Beteiligte im Bürgerhaus im Einsatz, wenn es nicht um die Wurst, sondern an die Suppenterrine geht. Fünf Euro kostet sie, damit kann jeder Besucher nach Herzenslust die unterschiedlichen Suppen aus aller Herren Länder genießen. Am Ende ist die Terrine eine schöne Erinnerung an einen Tag, an dem viele Menschen ­unterschiedlicher Herkunft ein paar nette Stunden zusammen verbracht haben.

Vor sechs Jahren hatten Elfriede Köhler und ihre Arbeitskreis-Mitstreiter die Idee, ­einen Tag der Integration auszurichten. Damals lebten noch ­keine Flüchtlinge in Lohra. Aus diesem Anfang habe sich etwas Unglaubliches entwickelt, sagt Köhler. 2007 waren Albaner ­Gäste im Bürgerhaus und hatten kulinarische Spezialitäten aus ihre Heimat zum Probieren mitgebracht. „Das war der Hit des Tages“, sagt Köhler. In ihr reifte der Gedanken, dass Integration über das Essen am leichtesten zu gestalten ist.

An diesem Sonntag erwartet sie Besuch – von ehemaligen Asylbewerbern, die mit Erhalt ihres Bleiberechts weggezogen sind. Doch die Verbindung zu Lohra ist für sie so wichtig, dass sie gern in die Südkreisgemeinde zurückkehren. „Ich freue mich, dass nicht vergessen wird, wo man herkommt“, sagt Köhler.

Während die Besucher ihre­ Suppe löffeln, finden auf der Bühne Aktionen statt. Der Gesangverein Lohra tritt auf, der Chor Potpourri, die Kürbismusikanten Bellnhausen, die Line­ Dancer Gladenbach und als Höhepunkt wird Sänger Ronny Moucka von „Softeis“ in Begleitung von Rolf Wahl an der Gitarre auf der Bühne stehen.

von Silke Pfeifer-Sternke

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr