Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Bürgerversammlung geplant

Ortsbeirat Nanz-Willershausen Bürgerversammlung geplant

Der Ortsbeirat beschäftigte sich während seiner jüngsten Sitzung unter anderem mit dem Dorfgemeinschaftshaus und der Blumenwiese.

Voriger Artikel
Konzept 
für Grünflächen gesucht
Nächster Artikel
Schwitzen an der Speckmühle

Die Blumenwiese am Ortseingang soll nach dem Wunsch des Ortsbeirats noch üppiger blühen.

Quelle: Anita Ruprecht

Nanz-Willershausen. Das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) steht nach wie vor zum Verkauf. Irritierend finden die Ortsbeiratsmitglieder, dass Bürgermeister Georg Gaul (parteilos) dem Feuerwehrverein im ­Januar die Feuerwehrräume im ­unteren Bereich des Hauses zur Miete zum Preis von 300 Euro monatlich angeboten hat, in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung aber beschlossen wurde, dass Vereine und Dauernutzer die DGH wieder kostenlos nutzen dürfen. Zudem beantragte der Ortsbeirat die ­
Erneuerung der Stuhlkissen im DGH.

Die Ortsbeiratsmitglieder wünschen sich möglichst bald eine Bürgerversammlung für ihren Ort. Sie möchten das Stimmungsbild in Sachen Gemeinschaftsraum erfahren, sollte der Feuerwehrverein ein Vereinsheim mit Gemeinschaftsraum für die Bürger bauen oder nicht ( wir berichteten).

Zudem steht im Jahr 2020 das 800-jährige Bestehen des Ortes an. Man müsse bald mit den Planungen ­beginnen, sagte Ortsbeiratsmitglied Anette Wagner. Die Ehrenamtspauschale des Landkreises bringt für den Ortsteil Lohra 374 Euro. In welcher Form das Geld genutzt werden soll, darüber sollen sich die Ortsbeiratsmitglieder bis zur nächsten Sitzung Gedanken machen, bat Ortsvorsteher Michael Keil.

Umweltthemen in Blick

Die Ortsbeiratsmitglieder befürworteten einstimmig den ­Antrag von Anette Wagner, Nanz-Willershausen in den kommunalen Radwanderwege­plan des Landkreises aufzunehmen. Besonders für Besitzer von Elektro-Fahrrädern sei der Weg von Willershausen aus zum ­Arbeitsplatz Richtung Marburg mit dem Fahrrad eine echte Alternative, aber der Lohraer Ortsteil sei an kein Fahrradwegenetz angeschlossen, begründete­ Wagner ihren Antrag.

Die Blumenwiese am Ortseingang von Willershausen an der Bushaltestelle blüht nicht so üppig, wie sich das die Verantwortlichen bei ihrer Anlage vorgestellt hatten. Die Gemeinde wolle nachbessern, berichtete Keil aus dem Rathaus.

Zudem votierte das Gremium einstimmig für Wagners Vorschlag, in den „Lärmaktionsplan Hessen“ aufgenommen zu werden. Diese Initiative des Regierungspräsidiums sucht Abhilfen für lärmgeplagte Anwohner an überörtliche Straßen. Durch die Verlegung der Bundesstraße 255 näher an den Ort Willershausen seien die Bewohner im oberen Teil des Dorfes massiven Lärmbelästigungen ausgesetzt, erklärte Wagner.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr