Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Lohras Bürgerbus fährt ab Donnerstag los

Mobilität Lohras Bürgerbus fährt ab Donnerstag los

Acht Freiwillige teilen sich die Aufgabe, ihre Mitmenschen aus allen Orten der Gemeinde jeden Dienstag und Donnerstag ins Zentrum Lohras und wieder zurück zu fahren.

Voriger Artikel
Hundekot-Gendatei? Ja, möglich – aber!

Freuen sich bei der offiziellen Vorstellung des Bürgerbusses Lohra (von links): Bürgermeister Georg Gaul, Pfarrer Jonathan Schwarz und die Fahrer Franz Lindner, Bernd Becker, Peter E. Heinze, Lothar Müller und Holger Grätz.

Quelle: Gianfranco Fain

Lohra. Es geht los. Nach langer Planungszeit wird der Bürgerbus ab Donnerstag, 7. Dezember, an zwei Wochentagen alle zehn Orte der Großgemeinde Lohra anfahren und so den Bürgern ermöglichen, Einkäufe oder Arztbesuche zu erledigen. Start und Zielpunkt beider Touren ist am Rathaus, von wo die erste Tour um 8 Uhr und die zweite um 11 Uhr beginnt. Abgefahren werden morgens Rolls­hausen, Seelbach, Rodenhausen, Altenvers, Reimershausen, Weipolts­hausen, Kirchvers, Damm, Lohra, Willershausen und wieder Lohra. Die Rücktour erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Tour 1: Abfahrt

Lohra
Rathaus 8 Uhr
Biegenstraße 8.02

Rollshausen
Herborner Straße 8.06

Seelbach
Rodenhäuser Straße 8.09
Rodenhausen, DGH 8.13

Seelbach
Rodenhäuser Straße 8.17

Rollshausen
Herborner Straße 8.20

Altenvers
Gutenbergstraße 8.23
Raiffeisenkasse 8.25

Reimershausen
Bushaltestelle „DGH“ 8.30

Weipoltshausen
Am Wehrberg 8.35
Ortsmitte „DGH“ 8.37

Kirchvers
Berliner Platz 8.41
Gießener Landstraße 8.44
Wellergasse 8.46

Damm
Etzelmühle 8.55
Rodelweg 8.57
Furtbach 9.00

Lohra
Marburger Straße 9.03
Berliner Straße 9.05

Willershausen
Friedhof 9.10
DGH 9.12
Am Walgerbach 9.13

Lohra
Abzweig Kehna 9.17
Grundschule 9.18
Sachsenhausen 9.20
Netto 9.23
Konrad-Gaul-Straße 9.25
Edeka 9.28
Altes Feuerwehrhaus 9.30
Rathaus 9.32

Damit die Nutzer des Bürgerbusses sicher zu ihren Zielen kommen, haben sich acht Bürger im Alter von 56 bis 65 Jahren bereit erklärt, ehrenamtlich als Fahrer tätig zu sein. Am Steuer sitzen werden: Bernd Becker, Holger Grätz, Peter E. Heinze, Hermann Horn, Franz Lindner, Holger Meindl, Lothar Müller und Herrmann Schorge.

Tour 2: Abfahrt

Lohra
Rathaus 11 Uhr
Konrad-Gaul-Straße 11.04
Edeka 11.06
Altes Feuerwehrhaus 11.08
Netto 11.11
Biegenstraße 11.12
Sachsenhausen 11.13
Backhaus 11.17
Abzweig Kehna 11.20

Willershausen
Friedhof 11.24
DGH 11.26
Am Walgerbach 11.28

Lohra
Berliner Straße 11.33
Marburger Straße 11.35
Damm, Furtbach 11.38
Rodelweg 11.40
Etzelmühle 11.43
Altenvers
Raiffeisenkasse 11.46
Kirchvers
Berliner Platz 11.51
Gießener Landstraße 11.53
Wellergasse 11.55

Weipoltshausen
Am Wehrberg 12.00
Ortsmitte „DGH“ 12.02

Reimershausen
Bushaltestelle „DGH“ 12.06

Altenvers
Raiffeisenkasse 12.09
Gutenbergstraße 12.11

Rollshausen
Herborner Straße 12.14

Seelbach
Rodenhäuser Straße 12.17
Rodenhausen, „DGH“ 12.20

Seelbach
Rodenhäuser Straße 12.23

Rollshausen
Herborner Straße 12.25

Lohra
Rathaus 12.30

Mit ihnen können maximal acht Fahrgäste im Neun-Sitzer-Bus der evangelischen Kirchengemeinde unterwegs sein. Die Kirchengemeinde wurde kontaktiert, weil sich die erste in Erwägung gezogene Variante, ein werbefinanziertes Gefährt, als zu teuer erwies, erklärt Bürgermeister Georg Gaul. Für die Verantwortlichen der Kirchengemeinde, die den Transporter hauptsächlich für Freizeiten nutzt, war dagegen schnell klar, sich an dem Projekt zu beteiligen, zumal die Gemeinde sich zur Hälfte an den laufenden Kosten beteiligt, berichtet Pfarrer Jonathan Schwarz.

Ab Donnerstag können somit die Bürger der Gemeinde den unentgeltlichen Service in Anspruch nehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Bürgerbus fährt eine festgelegte Strecke mit 32 Haltestellen ab. Ob der Fahrplan, der mit Hilfe des RNV erstellt wurde, so bestehen bleibt, muss die Praxis zeigen. Anfang Januar ist ein erster Erfahrungsaustausch vorgesehen, sagt Holger Grätz, der die Federführung übernommen hat. Eine Ausnahme gibt es schon: Am Donnerstag, 28.Dezember, verkehrt der Bürgerbus nicht.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr