Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Es gibt Kaufinteressent fürs Bahngelände

Parkplatznot in Lohra Es gibt Kaufinteressent fürs Bahngelände

Der Generationenplatz, das Bahngelände, die Erneuerung der Straßen und Mitteilungen des Bürgermeisters waren weitere Punkte der Bürgerversammlung.

Voriger Artikel
B 255 ab Freitagabend wieder frei befahrbar
Nächster Artikel
Gegenwind kommt in Lohra auf

Eine Firma will am Bahngelände Parkplätze für seine Mitarbeiter einrichten.

Quelle: Pixabay

Lohra. Der Generationenplatz gehöre in das Dorf, wo auch die Kinder sind, betonte der Bürgermeister. Vorgesehen ist der Standort am Bahngelände hinter dem ehemaligen Königsreichsaal. Gebaut werden soll mit Nutzerbeteiligung, also mit dem Familien- und Seniorenrat, der Jugendlichen über den BSJ. Eine Fragebogenaktion soll klären helfen, was wohin soll, wer unterstützen kann und welche Firma sponsert. Fördergeld kann über das „Leader“-Programm beantragt werden.

Eine Firma ist am Kauf des Bahngeländes beziehungsweise der Trasse interessiert, um Parkplätze für die Mitarbeiter einzurichten. Die Gemeindevertretung wird prüfen, ob es andere­ Möglichkeiten gibt. Der Verkauf erfolge voraussichtlich erst im nächsten Jahr. Gaul beantwortete die Frage eines Bürgers, dass laut einem Gutachten keine Belastung mit Schwermetall vorhanden ist.

Zur Zeit erfolgt die Auswertung des Datenmaterials zum aktuellen Straßenzustandsbericht mit einer Prioritätenliste. Welche Art der Straßenbeiträge – ob herkömmlich oder wiederkehrend – zur Anwendung kommen, muss noch geklärt werden. Dazu sind zwei Infoveranstaltungen vorgesehen.

Ab dem 1. Dezember wird in Kooperation mit der Kirchengemeinde ein Bürgerbus fahren. Bisher meldeten sich sieben freiwillige Fahrer. Über weitere würde sich die Gemeindeverwaltung freuen. Die Überwachung des ruhenden Verkehrs soll wieder erfolgen.

von Ingrid Lang

Mehr aus der Bürgerversammlung lesen Sie hier.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr